Wahrig Wissenschaftslexikon Wolf - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Wolf

Wolf  〈m. 1u〉 1 〈Zool.〉 Raubtier, Urahn des Haushundes mit dem deutschen Schäferhund ähnelndem Erscheinungsbild: Canis lupus 2 〈Tech.〉 mit Zähnen versehene Maschine, die Faserbündel auflockert (Krempel~, Reiß~) 3 〈kurz für〉 Fleischwolf 4 〈Med.〉 = Intertrigo ● sich einen ~ laufen, reiten sich wundlaufen, –reiten; →a. Intertrigo ● Fleisch durch den ~ drehen; jmdn. durch den ~ drehen 〈fig.; umg.〉 jmdn. hart kritisieren, ihn zur Rechenschaft ziehen; der ~ in der Fabel; →a. Lupus; mit den Wölfen heulen 〈fig.〉 mitmachen, was die Allgemeinheit tut, die Meinung der anderen unterstützen um des eigenen Vorteils willen; hungrig wie ein ~ sein sehr hungrig sein; →a. Schafspelz [<mhd., ahd. wolf <got. wulfs, anord. ulfs <germ. *wolfa, *wulfa; urverwandt mit <idg. *uel ”(an sich) reißen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Grün|specht  〈m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer Gattung meist grüngefärbter Spechte mit rotem Abzeichen am Kopf: Picus

Ein|fang|pro|zess  〈m. 1; Phys.〉 kernphysikal. Vorgang, bei dem ein Teilchen vom Atomkern absorbiert wird, eventuell unter Ausstoß eines anderen Kernteilchens od. eines Strahlungsquants; Sy Einfang ... mehr

hoch|be|glückt  auch:  hoch be|glückt  〈Adj.〉 sehr beglückt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige