Wahrig Wissenschaftslexikon Wurm - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Wurm

Wurm  I 〈m. 2u〉 1 〈Zool.〉 Angehöriger einer Gruppe wirbelloser Tiere verschiedener Gestalt, zumeist gestreckt, ohne Glieder: Vermes, Helminthes 2 〈umg.〉 Made 3 〈Myth.〉 Drache, Lindwurm ● der nagende ~ des Gewissens 〈fig.〉 das schlechte G. ● Würmer haben an einer Wurmkrankheit leiden; der Apfel hat einen ~ 〈umg.〉 der A. ist wurmstichig, madig ● jmdm. die Würmer aus der Nase ziehen 〈fig., umg.〉 jmdm. ein Geheimnis entlocken; lass dir doch nicht die Antworten wie Würmer aus der Nase ziehen! 〈fig.; umg.〉 antworte doch nicht so einsilbig, erzähle ausführlich!; in dem Apfel ist ein ~ 〈umg.〉; da ist der ~ drin! 〈fig.; umg.〉 da stimmt etwas nicht; von Würmern zerfressenes Holz; er kroch vor ihm wie ein ~ im Staube 〈poet.〉 er erniedrigte, demütigte sich vor ihm; er wand sich wie ein getretener ~ 〈fig.; umg.〉 er war sehr verlegen II 〈n. 12u; fig.; umg.〉 kleines Kind, Geschöpf ● armes ~!; das arme ~ kann einem Leid tun; die Frau schlägt sich nur mühsam mit ihren drei (kleinen) Würmern durch [<mhd., ahd. wurm ”Wurm, Insekt, Schlange, Drache“ <lat. vermis ”Wurm“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Te|nor|buf|fo  〈m. 6; Pl. a.: –buf|fi; Mus.〉 Sänger mit Tenorstimme für komische Rollen

Leis|ten|ho|den  〈m. 4; Med.〉 Kryptorchismus, bei dem ein Hoden nur unvollkommen aus der Bauchhöhle ausgetreten ist

Vier|tel|ton|mu|sik  〈[fir–] f. 20; unz.〉 Musik auf der Grundlage der in 24 Stufen (Vierteltöne) geteilten Oktave (Versuche seit etwa 1900)

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige