Wahrig Wissenschaftslexikon Wurzel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Wurzel

Wur|zel  〈f. 21〉 1 〈Bot.〉 der Befestigung u. der Ernährung dienendes Pflanzenorgan 2 〈Anat.〉 Stelle, an der ein Glied, Organ u. Ä. ansetzt, angewachsen ist (Hand~, Zahn~, Zungen~) 3 〈Sprachw.〉 nicht mehr zerlegbarer, die Bedeutung tragender Kern eines Wortes; →a. Wortstamm 4 〈Math.; Zeichen: √〉 die einer Potenz zugrundeliegende Zahl 5 〈fig.〉 5.1 Ursache  5.2 〈nur Pl.〉 ~n Ursprung, Anfang  ● die ~n der Menschheit liegen in Afrika 〈fig.〉; die ~ allen Übels ist … 〈fig.〉 ● bei dem Zahn muss die ~ behandelt werden; ~n schlagen 〈fig.〉 heimisch werden; Pflanzen treiben ~n; die ~ (aus einer Zahl) ziehen ● ein Übel an der ~ packen 〈fig.〉 es mitsamt der Ursache, von Grund aus zu beseitigen suchen; die n–te ~ aus einer Zahl a 〈Math.〉 diejenige Zahl, deren n–te Potenz die Zahl a ist; ein Übel mit der ~ ausreißen 〈fig.〉 einem Ü. gründlich abhelfen, es mit der Ursache beseitigen [mhd. wurzel <ahd. wurzala ”Wurzel, Stock“ <*wurz–walu ”Krautstock“; 1. Bestandteil zu wurz, 2. Bestandteil <got. walus ”Stab“ <lat. vallus ”Pfahl“ <idg. *uel– ”drehen“; → Walze]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

psy|cho|tech|nisch  〈Adj.〉 zur Psychotechnik gehörend, auf ihr beruhend, mit ihrer Hilfe

Che|mi|lu|mi|nes|zenz  〈[çe:–] f. 20; unz.〉 auf chemischen Reaktionen beruhende Lumineszenz; oV Chemolumineszenz ... mehr

Gym|na|si|ast  〈m. 16〉 Schüler eines Gymnasiums

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige