Wahrig Wissenschaftslexikon Yttererde - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Yttererde

Yt|ter|er|de  〈f. 19; unz.; Chem.〉 natürlich vorkommendes Gemisch aus Oxiden der Metalle der seltenen Erden, dient als Ausgangsstoff für die Isolierung der einzelnen Elemente [<Ytterbium + Erde]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

ob|jekt|ori|en|tiert  〈Adj.; bes. IT〉 auf ein bestimmtes Objekt ausgerichtet ● ~e Datenbanken, Programme; ~e Finanzierung

Rund|mäu|ler  〈Pl.; Zool.〉 aalförmige, fischartige, im Wasser lebende Tiere mit saugscheibenförmigem Maul: Cyclostomata

Lach|tau|be  〈f. 19; Zool.〉 Taube, deren Männchen einen kichernden Ruf ausstößt: Streptopelia risoria

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige