Wahrig Wissenschaftslexikon Yttererde - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Yttererde

Yt|ter|er|de  〈f. 19; unz.; Chem.〉 natürlich vorkommendes Gemisch aus Oxiden der Metalle der seltenen Erden, dient als Ausgangsstoff für die Isolierung der einzelnen Elemente [<Ytterbium + Erde]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fäl|lungs|mit|tel  〈n. 13; Chem.〉 Stoff, mit dem man einen anderen gelösten Stoff fällen kann

Krei|sel|kom|pass  〈m. 1〉 von magnet. Einflüssen unabhängiger Kompass, bei dem ein Kreisel eine ständig gleiche Richtung angibt

phä|no|lo|gisch  〈Adj.; Biol.〉 die Phänologie betreffend, zu ihr gehörig

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige