Wahrig Wissenschaftslexikon Zapfen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Zapfen

Zap|fen  〈m. 4〉 1 kleines Gerät in Form eines Kegelstumpfes zum Verschließen von Fässern, Flaschen od. Rohren od. als Sperre 2 〈Bauw.〉 Ende eines Kantholzes, das in ein anderes Kantholz eingreift 3 〈Tech.〉 abgesetztes Ende von Wellen u. Achsen 4 〈Anat.〉 lichtempfindl. Element der Netzhaut des Auges 5 〈Bot.〉 an einer langen Achse angeordnete Staub– od. Fruchtblätter der nacktsamigen Pflanzen (Tannen~) 6 〈oberdt.〉 Rausch; →a. Eiszapfen [<mhd. zapfe, zepfe <ahd. zapho, zepfo ”spitzer Holzpflock, der ein Loch verschließt u. herausgezogen werden kann“; → Zipfel→ Zopf]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Der Tod kam verheerend schnell

Das schlimmste Massenaussterben unseres Planeten dauerte weniger als 30.000 Jahre weiter

Wissenschaftslexikon

Ter|ra  〈f.; –; unz.; Geogr.〉 Land, Erde [lat.]

ka|schie|ren  〈V. t.; hat〉 1 Karton ~ mit buntem Papier bekleben 2 plastische Bühnenbildteile, z. B. Architekturformen, Pflanzen aus Holz, Pappe, Draht ~ mit Kaschiermasse überziehen ... mehr

Rie|men|fisch  〈m. 1; Zool.〉 langer, seitlich stark zusammengedrückter, silberglänzender Fisch mit vielen schrägverlaufenden, schwarzen Streifen u. Flecken: Regalecus glesne

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige