Wahrig Wissenschaftslexikon Zapfen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Zapfen

Zap|fen  〈m. 4〉 1 kleines Gerät in Form eines Kegelstumpfes zum Verschließen von Fässern, Flaschen od. Rohren od. als Sperre 2 〈Bauw.〉 Ende eines Kantholzes, das in ein anderes Kantholz eingreift 3 〈Tech.〉 abgesetztes Ende von Wellen u. Achsen 4 〈Anat.〉 lichtempfindl. Element der Netzhaut des Auges 5 〈Bot.〉 an einer langen Achse angeordnete Staub– od. Fruchtblätter der nacktsamigen Pflanzen (Tannen~) 6 〈oberdt.〉 Rausch; →a. Eiszapfen [<mhd. zapfe, zepfe <ahd. zapho, zepfo ”spitzer Holzpflock, der ein Loch verschließt u. herausgezogen werden kann“; → Zipfel→ Zopf]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Iso|to|pie  〈f. 19; unz.; Chem.〉 das Vorhandensein von Isotopen

fis  〈Mus.〉 I 〈n.; –, –〉 = Fis (I) II 〈ohne Artikel; Abk. für〉 fis–Moll (Tonartbez.) ... mehr

Wald|maus  〈f. 7u; Zool.〉 Maus, die in Waldgebieten in Erdhöhlen lebt: Apodemus sylvaticus

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige