Wahrig Wissenschaftslexikon Zeisig - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Zeisig

Zei|sig  〈m. 1; Zool.〉 Finkenvogel der Gattung Carduelis ● ein lockerer ~ 〈fig.; umg.〉 leichtsinniger Mensch [<spätmhd. zisic <tschech. čižeck ”kleiner Zeisig“; zu čiž ”Zeisig“, urspr. lautmalend]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Proxima b: Wasser von Kometen?

Erdzwilling könnte dank Einschlägen von Exokometen wasserreich sein weiter

Das "Ur-Kilogramm" hat ausgedient

Generalkonferenz für Maß und Gewicht verabschiedet neues Einheitensystem weiter

Pestizid Chlorpyrifos: Fragwürdige Zulassung?

Zulassungsstudie verschwieg offenbar potenzielle Gesundheitsgefahren weiter

Verdauung beginnt schon vor dem Essen

Allein das Riechen und Sehen von Nahrung aktiviert Verdauungsprozesse in der Leber weiter

Wissenschaftslexikon

Pau|sen|zei|chen  〈n. 14〉 1 〈Mus.〉 Zeichen der Notenschrift für eine Pause 2 Zeichen (Melodie, Ticken o.  Ä.) eines Rundfunk– od. Fernsehsenders während der Pause zw. zwei Sendungen ... mehr

Seh|ne  〈f. 19〉 1 〈Anat.〉 weiße, derbe, bindegewebige Endfaser des Muskels, Verbindung zwischen Muskel u. Knochen 2 〈Geom.〉 Gerade, die zwei Punkte einer krummen Linie verbindet ... mehr

kleinschnei|den  auch:  klein schnei|den  〈V. t. 224; hat〉 in kleine Stücke schneiden, zerkleinern (Kartoffeln, Gemüse, Obst) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige