Wahrig Wissenschaftslexikon zusammenlaufen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

zusammenlaufen

zu|sam|menlau|fen  〈V. i. 175; ist〉 1 herbeiströmen, Gruppen bilden (Menschenmenge) 2 sich vereinigen (Flüsse, (Math.) Linien) 3 gerinnen (Milch) 4 kleiner werden, eingehen (Stoffe) 5 ineinanderlaufen, sich vermischen (Farben) ● im Betrieb laufen alle Fäden in seiner Hand zusammen 〈fig.〉 er hat eine Schlüsselposition im Betrieb inne; eine Menge Schaulustiger war zusammengelaufen; der Stoff ist beim Waschen zusammengelaufen; das Wasser lief mir im Munde zusammen 〈fig.; umg.〉 ich bekam großen Appetit

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ato|mi|seur  〈[–zør] m. 1〉 Zerstäuber (für Parfüms); Sy Atomizer ... mehr

pen|ta|to|nisch  〈Adj.; Mus.〉 auf der Pentatonik beruhend, in der Art der Pentatonik

bio|morph  〈Adj.〉 von den natürlichen Lebensvorgängen beeinflusst

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige