Wahrig Wissenschaftslexikon zusammenlaufen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

zusammenlaufen

zu|sam|menlau|fen  〈V. i. 175; ist〉 1 herbeiströmen, Gruppen bilden (Menschenmenge) 2 sich vereinigen (Flüsse, (Math.) Linien) 3 gerinnen (Milch) 4 kleiner werden, eingehen (Stoffe) 5 ineinanderlaufen, sich vermischen (Farben) ● im Betrieb laufen alle Fäden in seiner Hand zusammen 〈fig.〉 er hat eine Schlüsselposition im Betrieb inne; eine Menge Schaulustiger war zusammengelaufen; der Stoff ist beim Waschen zusammengelaufen; das Wasser lief mir im Munde zusammen 〈fig.; umg.〉 ich bekam großen Appetit

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Al|ka|ne  〈Pl.; Chem.〉 gesättigte aliphat. Kohlenwasserstoffe, z. B. Methan, Ethan, Propan, auf denen die gesamte aliphatische Chemie aufbaut; Sy 〈veraltet〉 Paraffine ( ... mehr

sthe|nisch  〈[ste–] Adj.; Med.〉 in Vollkraft befindlich, kraftvoll

Schweins|wal  〈m. 1; Zool.〉 bis zu 2 m langer Zahnwal in den Küstengewässern von Nordatlantik u. Nordpazifik, steigt oft bis in die Flussmündungen: Phocaena phocaena; Sy Meerschwein ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige