Anzeige
Anzeige

01.10.1869

Erste amtliche Postkarte

Zu den bedeutendsten Kommunikationsmitteln der vergangenen beiden Jahrhunderte zählte die Postkarte. Zwar existierten bereits Vorläufer im 18. Jahrhundert, doch erstmals führte Österreich-Ungarn eine amtliche Postkarte ein. Zum 1. Oktober 1869 trat in der Habsburgermonarchie die Verordnung des Handelsministeriums „betreffend die Einführung einer Correspondenzkarte im internen Verkehre“ in Kraft. Die Post im Habsburgerreich stellte seitdem eine offen lesbare Mitteilung im Format eines Briefkuverts gegen ein Entgelt von zwei Neukreuzern unabhängig von der Entfernung zu.

Die Correspondenzkarte konnte mit bereits gedrucktem Postwertzeichen erworben werden. Im Vergleich zu den fünf Kreuzern, die für einen Frankobrief entrichtet werden mussten, war die Postkarte wesentlich billiger. Auf der Vorderseite war die Adresse anzugeben, die Rückseite diente als Textfeld. Eine Wortbegrenzung gab es nicht. Der Absender hatte lediglich „für die Deutlichkeit und Dauerhaftigkeit der Schriftzüge Sorge zu tragen“. Die Post verweigerte allerdings die Zustellung, wenn bei der Beschriftung „Unanständigkeiten, Ehrenbeleidigung oder sonst strafbare Handlungen“ vorkämen. Schnell erfreute sich die Postkarte großer Beliebtheit, und andere Länder wie Preußen zogen nach. Da in den Großstädten die Post bis zu fünfmal am Tag zugestellt wurde, erreichte die Postkarte die Empfänger noch am selben Tag. 1875 wurde dann die Weltpostkarte eingeführt.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Gold|ru|te  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Korbblütler mit goldgelben Rispen: Solidago

Ko|ri|an|der  〈m. 3; Bot.〉 1 Angehöriger einer Gattung der Doldengewächse: Coriandrum 2 〈i. e. S.〉 als Küchengewürz verwendete Art: Coriandrum sativum ... mehr

ef|fe|rent  〈Adj.; Med.〉 von einem Organ herkommend [zu lat. efferre ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige