10.02.1355 Studentenaufruhr in Oxford - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

10.02.1355

Studentenaufruhr in Oxford

Am Abend des Festtags der heiligen Scholastika am 10. Februar 1355 war die Swyndlestock Tavern, ein Wirtshaus im Zentrum Oxfords, mit trinkfreudigen Studenten gefüllt. Zu der Gruppe gehörten auch Walter Spryngeheuse und Roger de Chesterfield. Die beiden waren so unzufrieden mit der Qualität der Getränke, dass sie den Wirt John Croidon zur Rede stellten. Beim folgenden Wortwechsel flogen nicht nur wüste Beschimpfungen auf beiden Seiten, sondern schließlich auch die Fäuste und Krüge, und das in Croidons Gesicht. Bald beteiligten sich alle an einer wilden Schlägerei. Ein Bürger läutete schließlich die Glocken der St. Martin’s Church, ein Student die der Universitätskirche: Bewaffnete Bürger versammelten sich gegen bewaffnete Studenten. Der ohnehin schon länger schwelende Konflikt zwischen der Stadt und den Angehörigen der von König und Kirche privilegierten Universität entlud sich in einem auf ganz Oxford übergreifenden Aufruhr.

Am Ende des „St. Scholastica Day riot“ waren über 90 Menschen tot, in der Mehrheit Studenten. Dennoch ging die Universität als Sieger aus dem Konflikt hervor, denn König Eduard III. verurteilte den Bürgermeister und die Ratsmitglieder von Oxford dazu, an jedem 10. Februar öffentlich Buße zu tun und ein Bußgeld an die Universität zu entrichten. 470 Jahre lang, bis 1825, wurde das so praktiziert, erst 1955 wurde das Urteil ganz aufgehoben. Die Swyndlestock Tavern gibt es heute nicht mehr, aber eine Gedenktafel befindet sich an der einstigen Stelle des Wirtshauses, wo die schwere Auseinandersetzung begann.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ar|chi|tek|tur  〈[–çi–] f. 20〉 1 Baukunst, Wissenschaft von der Baukunst 2 innerer Aufbau, Bauplan (von Bauwerken, künstlerischen Werken, Maschinen, Körpern) ... mehr

Jod|ver|gif|tung  〈f. 20; Med.〉 1 〈i. w. S.〉 Überempfindlichkeitserscheinungen gegen Jod, Schleimhautreizung 2 〈i. e. S.〉 Magen–Darm–Störungen, Hautausschläge u. a. nach längerem, übermäßigem Jodgebrauch; ... mehr

Zahn|arzt|hel|fe|rin  〈f. 22; Berufsbez.〉 Angestellte, die in einer zahnärztlichen Praxis arbeitet

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige