Anzeige
Anzeige

11.12.1785

Freimaurerpatent Josephs II.

Acht Freimaurerlogen gab es in Wien zu Beginn der 1780er Jahre: „Zur wahren Eintracht“, „Zur Wohlthätigkeit“, „Zu den drei Adlern“, „Zum Palmbaum“, „Zur Beständigkeit“, „Zur gekrönten Hoffnung“, „Zum heiligen Joseph“ und „Zu den drei Feuern“. Die Mitglieder, zu denen zahlreiche Vertreter des Wiener Kunst- und Geisteslebens zählten, verschrieben sich den Prinzipien der Humanität, Liberalität und Toleranz und unterstützten die Ideen der Aufklärung. Jene Jahre, in denen auch Wolfgang Amadeus Mozart Aufnahme in der Loge „Zur Wohlthätigkeit“ fand, markieren den Höhepunkt der Freimaurerei in Österreich.

Das Ende kam jäh, als Kaiser Joseph II. am 11. Dezember 1785 ein „Handbillet“, das sogenannte Freimaurerpatent, erließ. In einem Klima wild sprießender Orden und Geheimbünde sah er die Gefahr, dass immer mehr Mystiker und Staatsgefährder das Freimaurertum unterwandern könnten. Deshalb ordnete er eine Beschränkung sowie strikte staatliche Überwachung der Logen an. Maximal drei von ihnen durfte es fortan in den Städten geben, und diese hatten den Behörden ihre Versammlungstermine und Mitgliederlisten einzureichen. Infolge des Patents fusionierten die Wiener Logen zu den beiden Sammellogen „Zur Wohltätigkeit“ und „Zur neugekrönten Hoffnung“, wobei sich die Zahl der Mitglieder fast halbierte. Von 1793 an lösten sich die Logen ganz auf.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Esche  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Ölbaumgewächse, in den nördl. gemäßigten Zonen verbreiteter, Laub abwerfender Baum: Fraxinus [<ahd. ask, ... mehr

Ex|zess  〈m. 1〉 Ausschreitung, Ausschweifung, Überschreitung gebotener Grenzen ● ~e begehen; alkoholische ~e; sphärischer ~ 〈Math.〉; bis zum ~ Überschuss der Winkelsumme eines Kugeldreiecks über 180° ... mehr

he|te|ro|zy|got  〈Adj.; Biol.〉 gemischterbig, mit verschiedenartigen Erbanlagen; Ggs homozygot ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige