Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

13.09.1982

Anti-Mafia-Gesetz erlassen

Zwischen 1981 und 1984 hielt ein brutaler Mafia-Krieg auf Sizilien ganz Italien in Atem. Mehr als 1000 Menschen wurden ermordet oder verschwanden spurlos. Strafprozesse blieben erfolglos, da sich die Bosse nach geltendem Recht nichts zuschulden kommen ließen und das Vermögen der Klans unantastbar blieb. Der italienische Staat sah sich zunehmend unter Handlungsdruck. Und in der Bevölkerung wurden immer mehr Stimmen laut mit der Forderung, die Mafia als das zu betrachten, was sie war: eine Organisation von Verbrechern.

Es war maßgeblich der sizilianische Abgeordnete und Gewerkschafter Pio La Torre, der einen Gesetzgebungsprozess vorantrieb mit dem Ziel, die organisierte Kriminalität in Italien strafrechtlich effektiver zu verfolgen. Im Eilverfahren wurde das sogenannte La-Torre-Gesetz zur Bekämpfung der Mafia erlassen und am 13. September 1982 verkündet. Erstmals wurde damit in das italienische Strafgesetzbuch ein Straftatbestand für mafiaartige Vereinigungen aufgenommen. Dem Gesetz zufolge galt die bloße Zugehörigkeit zur Mafia als strafbar, gleichzeitig ließen sich illegale Vermögen leichter beschlagnahmen. La Torre erlebte das Inkrafttreten seines Gesetzes selbst nicht mehr. Er wurde wegen seines unermüdlichen Engagements gegen die Mafia wenige Monate vorher von Auftragskillern in Palermo erschossen. Wenn auch die Mafia mit dem La-Torre-Gesetz nicht zerschlagen werden konnte, gilt es noch heute als schlagkräftigste Waffe gegen das organisierte Verbrechen in Italien.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Erd|kreis  〈m. 1; unz.〉 Erdkugel, Erdball, Erdenrund ● auf dem ganzen ~

As|phy|xie  〈f. 19; Med.〉 drohende Erstickung infolge Lähmung des Atemzentrums [zu grch. asphyktos … mehr

Sach|lich|keit  〈f. 20; unz.〉 sachliches Wesen, sachliche Betrachtungsweise, Nüchternheit ● die Neue ~ Stilrichtung in der Kunst etwa 1925, die im Gegensatz zum Expressionismus objektives Dasein darzustellen suchte; … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]