Anzeige
Anzeige

21.12.1705

Erstes bayerisches Parlament

Zu Anfang des 18. Jahrhunderts bestimmte das Ringen um das Erbe des kinderlos gestorbenen spanischen Königs Karl II. die Politik der europäischen Mächte. Als Verbündeter Frankreichs hatte sich der bayerische Kurfürst Max Emanuel Kaiser Joseph I. zum Feind gemacht und 1704 eine schwere militärische Niederlage durch ihn hinnehmen müssen. Bayern wurde in der Folge von habsburgischen Truppen besetzt. Vor allem die einfache Bevölkerung litt schwer unter Übergriffen der Besatzer, die Zwangsrekrutierungen für das kaiserliche Heer durchführten. Von Niederbayern ausgehend, formierte sich ein Volksaufstand der Handwerker, Bauern und Tagelöhner gegen die Fremdherrschaft.

Organisiert als kurbayerische Landes-defension, gelang es den Heerhaufen der Aufständischen, sich wichtiger Städte in Niederbayern, der Oberpfalz und im östlichen Oberbayern zu bemächtigen. Gleichzeitig organisierte die Landesdefension auch einen Kongress in Braunau am Inn. Vertreter des bayerischen Adels, des Klerus, der Bürger und Bauern traten dort am 21. Dezember 1705 mit gleichem Stimm- und Rederecht zusammen und riefen einmütig zum Widerstand gegen die Fremdherrschaft auf. Diese Braunauer Versammlung gilt als erstes freies Parlament in Bayern. Dass es fast vergessen ist, mag an der „Sendlinger Mordweihnacht“ vom 25. Dezember 1705 liegen: Bei diesem Massaker fand der bayerische Aufstand bereits ein blutiges Ende.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Hy|per|ba|ton  〈n.; –s, –ba|ta; Rhet.〉 rhetor. Figur, bei der eine Wortgruppe (aufgrund der Metrik) syntaktisch umgestellt wird, z. B. ”Bei euch, ihr Herrn, kann man das Wesen gewöhnlich aus dem Namen lesen“ (Goethe, Faust I); Sy Hyperbasis ... mehr

Rei|her|en|te  〈f. 19; Zool.〉 einheim. schwarzweiße Tauchente mit Federbusch am Hinterkopf: Aythya fuligula

Or|ga|no|zo|on  〈n.; –s, –zo|en; Biol.〉 im Innern eines Organs lebender Parasit

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige