Anzeige
Anzeige

03.03.1891

Waldschutzgesetz in den USA

Im amerikanischen Westen kam es am Ende des 19. Jahrhunderts immer wieder zu Missständen wie betrügerischer Landnahme, Spekulation und dem übermäßigen Abholzen von Wäldern. Diesem Missstand wollten die Politiker in Washington einen Riegel vorschieben. Am 3. März 1891 verabschiedete der amerikanische Kongress den National Forest Reserve Act, ein Waldschutzgesetz. Ursprünglich sollte das Gesetz die Wasserscheiden vor Überflutung und Erosion schützen sowie die Übernutzung der Wälder verhindern. Doch in letzter Minute fand eine Passage Eingang in den Gesetzestext, die ganz neue Maßnahmen ermöglichte: Fortan sollte es dem amerikanischen Präsidenten erlaubt sein, öffentliche Wälder zu nationalen Naturschutzgebieten zu erklären. Trotz heftiger Debatten unter den Abgeordneten fand das Gesetz eine Mehrheit.

Präsident Benjamin Harrison machte sogleich Gebrauch von seinem neuen Recht. Bereits Ende März 1891 wies er 13 Millionen Acres (rund 53 000 Quadratkilometer) als Waldschutzgebiet aus, so viel wie die Flächen von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zusammen. Dazu gehörte ein Schutzgebiet in Wyoming, das den heute weltbekannten Yellowstone-Nationalpark umfasste. Auch Harrisons Nachfolger führten die Politik des Naturschutzes vor allem im Westen fort. Heute betreut die Bundesforstverwaltung der USA 155 Nationalforste, die insgesamt mehr Fläche einnehmen als Polen, Deutschland und Österreich zusammen.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Aus|scha|bung  〈f. 20; Med.〉 das Ausschaben der Gebärmutter; Sy Abrasion ( ... mehr

kraul  〈Adj.; Mar.〉 glatt

Glas|har|mo|ni|ka  〈f.; –, –s od. –ni|ken; Mus.〉 Musikinstrument mit zartem, flötenartigem Klang, bei dem dicke, runde Glasscheiben od. Glasröhren gedreht od. in Schwingungen versetzt u. mit feuchten Fingern berührt werden; Sy Glasharfe ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige