Anzeige
Anzeige

07.12.1601

Religionsgespräch gescheitert

Der nachreformatorische Konflikt zwischen Katholiken und Protestanten schlug sich nicht nur in Streitschriften nieder, sondern wurde auch in mehreren Religionsgesprächen ausgetragen, die zumeist von der Obrigkeit einberufen wurden. Nach Disputationen, die im Rahmen der Reichstage 1541 und 1546 in Regensburg stattgefunden hatten, luden Herzog Maximilian von Bayern und Herzog Philipp Ludwig von Pfalz-Neuburg 1601 abermals an die Donau. Anlässlich des Regensburger Reichstags sollten dort Vertreter beider Konfessionen über die Autorität der Heiligen Schrift bei Glaubensstreitigkeiten disputieren.

Die protestantischen Teilnehmer waren der Wittenberger Theologe Ägidius Hunnus, der Neuburger Hofprediger Jakob Hailbronner sowie der dortige Hofdiakonus Magnus Agricola. Die katholische Position vertraten die Jesuiten und Ingolstädter Professoren Albert Hunger und Jakob Gretser; für Letzteren kam wenig später Adam Tanner. Am 18. November begann das Streitgespräch in lateinischer Sprache. Insgesamt fanden 14 Sitzungen statt. Am 7. Dezember 1601 wurde die Disputation vorzeitig abgebrochen. Die Positionen waren unvereinbar, und beide Seiten hatten nicht an Polemik bis hin zu wüsten Beschimpfungen gespart. Das Religionsgespräch 1601 war das letzte, das im Rahmen eines Reichstags stattfand.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ide|en|flucht  〈f. 20; unz.; Psych.〉 krankhaft schnelle Abfolge nicht zusammengehörender Gedanken; Sy Gedankenflucht ... mehr

Off|the|a|ter  auch:  Off–The|a|ter  〈n. 13〉 privat geführtes, alternatives Theater, das keine staatlichen Subventionen erhält u. Stücke von weniger etablierten Autoren spielt ... mehr

Pa|lu|da|ri|um  〈n.; –s, –ri|en; Zool.〉 Anlage zur Haltung von Tieren u. Pflanzen, die im Moor u. im Sumpf leben [zu lat. palus, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige