08.02.1950 Erste Kreditkarte - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

08.02.1950

Erste Kreditkarte

Bekannt ist die Gründungslegende: Demnach hätte beim Bezahlen in einem New Yorker Restaurant ein vergessenes Portemonnaie zu einer peinlichen Situation geführt. Ganz so war es zwar nicht, aber dennoch: Am 8. Februar 1950 gründete der Geschäftsmann Frank McNamara mit Kompagnons das erste Kreditkartenunternehmen, den „Diners Club“. Tatsächlich rührte der Name von Restaurantrechnungen her, die per Karte und Unterschrift beglichen werden konnten. Denn anfangs beschränkte sich die Akzeptanz der „Diners Club“-Karte auf einige wenige ausgewählte New Yorker Restaurants – ein bedrucktes Stück Pappe, aus dem die ersten Kreditkarten hergestellt wurden, wirkte nicht sehr vertrauenswürdig.

Doch vor allem unter New Yorker Geschäftsleuten wurde die komfortable Zahlungsmöglichkeit mit Karten schnell beliebt. Im Restaurant unterschrieb man mit Durchschlagpapier drei Rechnungen. Ein Exemplar erhielt der Kunde, eines behielt das Restaurant und das dritte ging an „Diners Club“. „Diners Club“ überwies dem Geschäft das geschuldete Geld und erhob dafür eine Gebühr von sieben Prozent. Am Ende des Monats erhielten die Mitglieder von „Diners Club“ eine Abrechnung. Am Ende des Jahres besaßen bereits über 20 000 Personen eine Kreditkarte. Schon bald wurde die Geltung der Karte auf eine Vielzahl von Geschäften ausgeweitet, neben New York auch in anderen Städten der USA. Der weltweite Siegeszug der Kreditkarte war nicht mehr zu stoppen. Heute, so wird geschätzt, befinden sich mehr als zwei Milliarden Kreditkarten im Umlauf.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Zwerg|stern  〈m. 1; Astron.〉 Stern mit kleinem Durchmesser u. von geringer absoluter Helligkeit

Mond|ra|ke|te  〈f. 19; Raumf.〉 Rakete, die zum Mond fliegt

Zins|knecht|schaft  〈f. 20; unz.; MA〉 mit Zinspflicht verbundene Abhängigkeit vom Grundherrn

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige