Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

09.04.1217

Krönung Peters II. von Courtenay

1204 hatten Kreuzfahrer und Venezianer im Vierten Kreuzzug Konstantinopel eingenommen und das Lateinische Kaiserreich gegründet. Erster Kaiser war Balduin von Flandern geworden, sein jüngerer Bruder Heinrich folgte ihm 1206 auf dem Kaiserthron. Letzterem war es gelungen, die junge Kaiserherrschaft der Lateiner zu konsolidieren und gegen das Gegenkaisertum von Nicäa und das westgriechische Despotat von Epirus zu verteidigen.

Große Erwartungen, das Erreichte zu festigen und auszubauen, ruhten daher nach Heinrichs Tod 1216 auf seinem Schwager Peter II. von Courtenay, der am 9. April 1217 von Papst Honorius III. in Rom zum Kaiser Peter I. gekrönt wurde. Peter aber sollte Konstantinopel nie betreten. Nachdem es ihm nicht gelungen war, wie von den Venezianern gewünscht, die Hafenstadt Durazzo an der Adriaküste zu erobern, wollte er seine Reise nach Konstantinopel auf dem Landweg fortsetzen. Doch dies war ein gefährliches Unterfangen, denn der Weg führte ihn direkt durch das Territorium von Epirus. Peter und sein Gefolge wurde von Männern des Herrschers Theodoros I. Komnenos Dukas erkannt und gefangen genommen. Danach verstummen die Nachrichten über Peter. Dass er hingerichtet worden sei, wie ein byzantinischer Geschichtsschreiber behauptet, ist nicht bestätigt. Ebenso wenig weiß man, wann er genau gestorben ist. Peters Ehefrau Jolante führte bis zu ihrem Tod 1219 in Konstantinopel die Regentschaft über das Kaiserreich.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Oxy|hä|mo|glo|bin  〈n. 11; unz.; Biochem.〉 hellroter Blutfarbstoff, entsteht in der Lunge, wenn die vier zweiwertigen Eisenatome des Hämoglobins vier Moleküle Sauerstoff binden

Nie|ren|krank|heit  〈f. 20; Med.〉 Erkrankung, Missbildung der Nieren

Erd|lei|tung  〈f. 20〉 1 elektrisch leitende Verbindung zw. der Erde u. elektr. Geräten 2 unterirdisch verlegte Leitung; … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]