01.07.1968 Atomwaffen werden geächtet - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

01.07.1968

Atomwaffen werden geächtet

Der Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki vor über 70 Jahren war der bislang einzige militärische Einsatz von Kernwaffen. Das furchtbare Zerstörungspotential dieser Waffen machte selbst den beiden Kontrahenten des Kalten Krieges, den USA und der UdSSR, deutlich, dass dringender Handlungsbedarf bestand. Ganz im Sinn einer Eindämmungspolitik suchte man eine internationale Form der Rüstungskontrolle. Am 1. Juli 1968 unterzeichneten die Atommächte USA, Sowjetunion und Großbritannien den „Atomwaffensperrvertrag“. Die drei Länder verpflichteten sich, Kernwaffen nicht zu verbreiten und das eigene Arsenal abzurüsten. Die zwei weiteren Atommächte Frankreich und die Volksrepublik China initiierten den Vertragstext mit, traten jedoch zunächst nicht bei. Auch Staaten ohne atomare Waffen wurden eingeladen, den Vertrag zur Nicht-Verbreitung von Kernwaffen zu unterzeichnen. Das Recht auf eine friedliche Nutzung von Kernenergie blieb erhalten.

Die Bilanz nach 50 Jahren ist gemischt. Zwar unterzeichneten 191 Nationen das Abkommen, und mit Indien, Israel, Pakistan und Nordkorea gelang es nur vier weiteren Staaten, Kernwaffen zu entwickeln. Doch alle vier haben das Atomabkommen nicht unterzeichnet. Außerdem vertrauen die fünf offiziellen Atommächte nach wie vor auf das strategische Abschreckungspotential ihres Arsenals – trotz der festgeschriebenen Abrüstungsverpflichtung. Gleichzeitig bedroht das Gespenst eines nuklearen Terrorismus die fragile internationale Stabilität. Eine Welt ohne Nuklearwaffen erscheint ferner denn je.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Dop|pel|wen|del  〈m. 5〉 1 〈Genetik〉 Form der Doppelhelix 2 〈El.〉 mehrfach schraubenförmig gewickelter Draht, z. B. Glühdraht in Glühlampen ... mehr

Nes|sel|pflan|ze  〈f. 19; Bot.〉 Pflanze, deren Haare leicht abbrechen u. dabei stark reizende Stoffe absondern

In|ter|net|platt|form  〈f.; –, –en; IT〉 Einrichtung im Internet, die dem Austausch von Informationen dient ● eine ~ für Stellenangebote einrichten

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige