8. August 1786 Auf dem Gipfel des Mont Blanc - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

8. August 1786

Auf dem Gipfel des Mont Blanc

Seit er bei einem Aufenthalt in Chamonix 1760 erstmals den Mont Blanc erblickt hatte, war der Genfer Naturforscher Horace Bénédict de Saussure besessen von der Idee, daß dieser monumentale Berg bestiegen werden sollte. Er stellte die hohe Summe von zwölf Talern demjenigen in Aussicht, dem es gelänge, den mit 4792 Metern höchsten Berg Europas zu bezwingen. Vor 1785 jedoch ließ sich niemand auf das Wagnis ein, auch danach scheiterten mehrere Versuche verschiedener Alpinisten.

Schließlich wollten der französische Bergführer und Kristallsucher Jacques Balmat und sein Landsmann, der Arzt Michel-Gabriel Paccard, die ersten Bezwinger des Mont Blanc sein. Bei sternenklarer Nacht brachen sie am 7. August 1786 in Chamonix auf. Einen Tag später erreichten sie um 18.23 Uhr durchgefroren und erschöpft den Gipfel. De Saussure war es bereits 1787 vergönnt, selbst den Mont Blanc zu besteigen. Auf dem Gipfel maß er den Siedepunkt des Wassers und den Puls seiner Bergführer. Doch war sein Interesse nicht nur wissenschaftlich: „Ich konnte [der Berge] Zusammenhänge und ihre Struktur sehen und ein einziger Blick zerstreute meine Zweifel, die mich während meiner jahrelangen Studien immer wieder befallen hatten“, schrieb er später über den Augenblick auf dem „Dach Europas“.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Au|gen|stein  〈m. 1〉 1 〈Min.〉 Chalzedon mit augenartigen Zeichnungen 2 〈Med.〉 in den Tränendrüsen u. im Tränensack vorkommende Ablagerung, meist aus Kalkstein, die Beschwerden verursacht ... mehr

♦ Gas|tral|gie  〈f. 19; Med.〉 = Magenkrampf [<grch. gaster ... mehr

Bio|geo|gra|phie  〈f. 19; unz.〉 = Biogeografie

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige