Anzeige
Anzeige

20 März 1852

Bestseller gegen die Sklaverei

Millionen von Menschen waren gerührt von der einfühlsam geschilderten Geschichte der beiden Sklaven Tom und Eliza, die so traurig endete. Während Eliza die Flucht nach Kanada gelang, wurde Tom von einem Sklavenhalter grausam ermordet. Am Vorabend des amerikanischen Bürgerkriegs schürte der Roman „Onkel Toms Hütte“ der Autorin Harriet Beecher Stowe die Unruhe in der amerikanischen Bevölkerung, hatte die Schriftstellerin doch die Unmenschlichkeit der Sklaverei schonungslos offengelegt.

Ein Jahr lang war die Geschichte in der Zeitschrift „The National Era“ in Fortsetzungen erschienen, bevor sie am 20. März 1852 in Buchform herauskam und reißenden Absatz fand. In den nächsten zehn Jahren gingen über zwei Millionen Exemplare über die amerikanischen Ladentische und machten das Buch zu einem der meistverkauften in den USA.

In den Südstaaten hatte der Roman einen empfindlichen Nerv getroffen. Scharfe Kritik wurde laut, das Buch vermittle ein falsches Bild von der Sklaverei. Es erschienen etliche Romane, die zeigen wollten, wie gut es doch die Sklaven im Vergleich zu den Industriearbeitern des Nordens hatten. Der Erfolg und der politische Einfluß des Romans blieben jedoch auch im Süden ungebrochen. Als Stowe 1862 im Weißen Haus mit Abraham Lincoln zusammentraf, soll dieser sie mit den Worten begrüßt haben: „Sie sind also die kleine Frau, deren Buch diesen großen Krieg ausgelöst hat.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Pen|tan  〈n. 11; Chem.〉 gesättigter aliphat. Kohlenwasserstoff, der in drei isomeren Formen vorkommt [zu grch. pente ... mehr

Dop|pel|kreuz  〈n. 11〉 1 Kreuz mit zwei Querarmen 2 〈Mus.; Zeichen: x〉 liegendes Kreuz mit Verdickungen an den Armen, Versetzungszeichen zur Erhöhung eines Tones um zwei halbe Töne ... mehr

In|ten|danz  〈f. 20〉 1 Leitung eines Theaters, Rundfunk– od. Fernsehsenders 2 Amtsräume eines Theater–, Rundfunk– od. Fernsehintendanten ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige