3. August 1787 Das Dach Europas - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

3. August 1787

Das Dach Europas

Mehr als 27 Jahre hatte Horace-Benedict de Saussure auf diesen Tag gewartet. Nun war er ganz oben. Und wenn er auch nicht als erster auf dem Gipfel des Montblanc stand – so war er doch der erste, der dessen Höhe bestimmte. 1760 hatte der Sohn aus gutem Genfer Haus erstmals vor dem „verfluchten Berg“ gestanden, wie die Bauern von Chamonix ihn nannten. Saussures „Leidenschaft für das Gebirge“ führte ihn schließlich zur wissenschaftlichen Erforschung der Alpen. Noch im Jahr seiner ersten Begegnung mit dem Berg setzte Saussure eine „ansehnliche Belohnung“ aus, die er demjenigen, bezahlen wollte, „der einen gangbaren Weg zum Montblanc erkundet“. Doch erst 1786 gelang dies Jacques Balmat und Michel-Gabriel Paccard. Saussure zahlte, mit Zähneknirschen, denn er wäre selbst gern dabei gewesen. Im folgenden Sommer aber erklomm der inzwischen fast 50jährige selbst den Gipfel, im Gepäck „drei Barometer und zwei Stative, vier Hygrometer, zwei Quecksilberbehälter, zwei Fernrohe“ und noch einiges mehr. Das Hauptergebnis: Saussure berechnete die Höhe mit 2450 Klafter (4775m), was der tatsächlichen Höhe von 4807 Metern sehr nahe kommt. Damit war klar: Der Montblanc, und nicht wie damals angenommen, das Matterhorn, ist die höchste Erhebung der Alpen.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Apo|log  〈m. 1; Lit.〉 (lehrhafte) Fabel od. Erzählung [<grch. apologos ... mehr

Pa|tho|lo|gie  〈f. 19; unz.; Med.〉 Lehre von den Krankheiten [<mlat. pathologia; ... mehr

Seg|ler  〈m. 3〉 1 Segelschiff 2 jmd., der Segelsport betreibt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige