11. Januar 1907 Deutsch – dänisch – staatenlos - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

11. Januar 1907

Deutsch – dänisch – staatenlos

Das Deutsche Reich von 1871 beheimatete eine Vielzahl von nationalen Minderheiten. So lebten im Osten Polen und Masuren, im Südwesten Elsässer und Lothringer. Der nationalstaatliche Imperativ verstärkte jedoch den Integrationsdruck auf diese Bevölkerungsgruppen, wovon auch die dänischsprachigen Einwohner Nordschleswigs betroffen waren. 1867 wurde Schleswig-Holstein preußische Provinz und schließlich 1871 Teil des Deutschen Reichs. Den Bewohnern Nordschleswigs wurde zunächst noch eingeräumt, für ihr Vaterland Dänemark optieren zu können, ohne ihre Heimat verlassen zu müssen. Dieses Angebot nutzten viele. Nach und nach wurde jedoch das Dänentum zu einem gravierenden Störfaktor im sich konsolidierenden Nationalstaat. Nachdem eine Germanisierungspolitik nichts gegen ein erstarkendes dänisches Nationalbewußtsein hatte ausrichten können, griff der preußische Oberpräsident Ernst Matthias von Köller zu rabiateren Mitteln. Von 1897 an kam es zu Ausweisungen der ehemaligen Optanten, allein 1899 waren es 373 Personen. Besonders betroffen war die zweite Generation dieser Optanten. Sie war weder deutsch noch dänisch und galt somit als staatenlos. Am 11. Januar 1907 nahm sich schließlich eine preußisch-dänische Konvention ihrer an: Die Optantenkinder erhielten die preußische Staatsbürgerschaft. Der Konflikt blieb allerdings weiterhin bestehen. Erst die Volksabstimmung von 1920 legte die deutsch-dänische Grenze fest – nicht ohne neue Minderheitenprobleme aufzuwerfen.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Leis|tungs|prü|fung  〈f. 20〉 1 Prüfung der Lern– u. Arbeitsleistung in der Schule 2 〈Landw.〉 Kontrolle der Leistung von Nutzpflanzen u. –tieren ... mehr

Tri|cho|mo|nas  〈f.; –, –na|den; Med.〉 Geißeltierchen, das sich in der Scheide der Säugetiere u. des Menschen ansiedelt u. einen sehr heftigen, schaumigen, übelriechenden Ausfluss verursacht [< Tricho… ... mehr

Druck|punkt  〈m. 1〉 1 〈bei Handfeuerwaffen〉 durch einen leichten Widerstand gekennzeichneter Punkt beim Abziehen 2 Angriffspunkt der Luftkraft am Tragflügelprofil ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige