16. Januar 1219 Die erste Marcellusflut - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

16. Januar 1219

Die erste Marcellusflut

Schon seit Tagen hatte ein leichter Südwestwind geweht, der sich am Morgen des 16. Januar, dem Festtag des heiligen Marcellus, plötzlich zum Sturm erhob. Von schwerem Hagel begleitet, wütete er gegen die Westküste des heutigen Schleswig-Holstein und Westfrieslands, bevor er am Abend nach Nordwesten drehte. „Das Meer aber war aufgewühlt durch den Sturm und trat über die Deiche. Wie kochendes Wasser stieg es immer höher und überfiel die Menschen wie der plötzlich hereinbrechende Tod.“ Arm und reich gleichermaßen, so berichtet der Chronist Emo von Wittewierum weiter, seien von der verheerenden Sturmflut heimgesucht worden. Hilfesuchend flüchteten sich die Menschen auf die Dächer ihrer Häuser und mußten zusehen, wie andere beim Versuch, ihr Vieh sowie ihr Hab und Gut zu retten, in den Fluten umkamen. „Welch Schmerz, zu sehen, wie die Menschen wie Meerestiere von den Fluten umhergeworfen werden, wie die Unglücklichen auf zusammengebundenen Balken oder Strohballen, bedrängt von der Gewalt des Meeres, hilflos umhertreiben.“ 36 000 Menschen, so berichtet die Sächsische Weltchronik, sollen bei dieser Flut ums Leben gekommen sein, viele Überlebende wanderten in sicherere Gebiete ab. Auch wenn bei den überlieferten Zahlen Vorsicht geboten ist – daß die Opferzahl immens war, ist unbestritten. Auch Verbesserungen im Deichbau konnten nicht verhindern, daß die Nordseeküste immer wieder von Sturmfluten heimgesucht wurde, so bereits wieder im Dezember 1287. Bei der schwersten, der „Zweiten Marcellusflut“ im Jahr 1362, mußten der Überlieferung zufolge sogar 100.000 Menschen ihr Leben lassen.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Hand|schwin|gen  〈Pl.; Zool.〉 die am vordersten Glied des Flügels angesetzten Schwungfedern der Vögel

Seh|ne  〈f. 19〉 1 〈Anat.〉 weiße, derbe, bindegewebige Endfaser des Muskels, Verbindung zwischen Muskel u. Knochen 2 〈Geom.〉 Gerade, die zwei Punkte einer krummen Linie verbindet ... mehr

Ag|ro|nom  〈m. 16〉 landwirtschaftl. Sachverständiger, Wissenschaftler auf dem Gebiet der Landwirtschaft [<grch. agros ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige