13. Januar 1501 Erstes gedrucktes Gesangbuch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

13. Januar 1501

Erstes gedrucktes Gesangbuch

Es dürfte die erste geistliche Liedersammlung in einer Nationalsprache sein, dieses 112 Blatt starke Bändchen. Das einzige erhaltene Exemplar liegt im Prager Nationalmuseum, einem Kalender aus seiner Entstehungszeit beigebunden. Das Titelblatt ging verloren, und so kündet nur ein Druckervermerk vor dem Register davon, daß die Ausgabe vollendet wurde „am Mittwoch, der Oktave der Taufe Gottes, im Jahre Gottes Eintausend Fünfhundert und Eins“. Die Datumsangabe wird dabei entschlüsselt als der siebte Tag nach Epiphanias, also der 13. Januar 1501. Die Sammlung umfaßt die Texte von 88 Liedern ohne Melodien oder Tonangaben, allesamt in tschechischer Sprache. Eine typographische Untersuchung ergab, daß das Buch in der Prager Druckerei von J. Severin hergestellt wurde. Allein die Frage, aus welchem Umkreis das Gesangbuch stammt, konnte noch nicht eindeutig geklärt werden – obwohl sehr viel dafür spricht, daß es mit den „Böhmischen Brüdern“ in Verbindung steht. Diese Gruppierung hatte sich Mitte des 15. Jahrhunderts als Freikirche aus der „hussitischen Reformation“ entwickelt. Neben ihren politischen Ansprüchen auf Selbstverwaltung und Unabhängigkeit sowohl von Rom als auch von der anerkannten böhmischen Nationalkirche war es vor allem ihr Frömmigkeitsstil, der die Brüder auszeichnete: Die versammelte Gemeinde wurde zum Subjekt des Gottesdienstes – und blieb nicht länger unbeteiligte Zuschauerin. Im gemeinsamen Gesang fand dieser Anspruch seinen klingenden Ausdruck. Die Forderung nach volkssprachlichen Texten schloß hier den Kreis. Und ganz nebenbei konnten so Glaubensinhalte und Lehrmeinungen ohne Predigt und Katechismus transportiert werden – gerade auch in den nicht seltenen Zeiten der Verfolgung. In den Brüdergemeinden könnte also das erste Gesangbuch das „Handwerkszeug“ gebildet haben. Jedenfalls hatte es Erfolg: In den folgenden Jahren wuchs die Zahl der Gesangbücher und der in ihnen gesammelten Lieder stetig an; die Ausgabe von 1741 enthielt bereits mehr als 450 Lieder.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Erd|bee|re  〈f. 19〉 1 〈Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Rosengewächse mit weißen Blüten u. saftigen roten Früchten: Fragaria 2 Frucht der Erdbeere ( ... mehr

kar|zi|no|ma|tös  〈Adj.; Med.〉 wie ein Karzinom

My|e|li|tis  〈f.; –, –ti|den; Med.〉 Rückenmarkentzündung [zu grch. myelos ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige