06.11.1789 Erstes katholisches Bistum der USA - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

06.11.1789

Erstes katholisches Bistum der USA

Unter den Einwanderern, die in großer Zahl in die USA strömten, befanden sich auch zahlreiche Katholiken. Bis zum Ende des Unabhängigkeitskrieges unterstanden diese kirchenrechtlich dem Apostolischen Vikariat des Distrikts London. Diese Verbindung wurde mit Ende des Krieges 1784 gelöst. Um in den USA eine erste Kirchenorganisation zu errichten, erhob der Apostolische Stuhl noch im selben Jahr Baltimore im Staat Maryland zu einer Apostolischen Präfektur. In Maryland lebte ein besonders hoher Anteil an Katholiken. Bereits fünf Jahre später, am 6. November 1789, wurde Baltimore zum ersten Bistum der USA erhoben.

Aus dem gewaltigen Territorium der Diözese löste Papst Pius VII. im Jahr 1808 vier weitere Bistümer heraus, die er der Metropole Baltimore unterstellte – diese wurde damit zum Erzbistum erhoben. Die Kirchenprovinz Baltimore umfasste die Bistümer Boston, New York, Philadelphia und das heutige Louisville. Der Apostolische Stuhl reagierte in der Folgezeit auf das rapide Wachstum der katholischen Bevölkerung in den USA mit der Errichtung neuer Bistümer und Erzbistümer, so dass das Territorium Baltimores immer kleiner wurde. Dennoch wurde ihm als ältestem Bistum des Landes eine besondere Würde zugeschrieben: 1858 wurde dem Erzbischof von Baltimore bei Kirchenversammlungen das Privileg des Vorrangs vor allen anderen Erzbischöfen der USA mit Ausnahme der Kardinäle verliehen.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Hub 2  〈[hb] m. 6〉 1 〈Flugw.〉 zentraler internationaler Flughafen (als Knotenpunkt mehrerer Flughäfen) 2 〈IT〉 Knotenpunkt in einem Computernetzwerk ... mehr

♦ Mi|kro|öko|no|mie  〈f. 19; unz.; Wirtsch.〉 = Mikroökonomik; Ggs Makroökonomie ... mehr

So|na|te  〈f. 19; Mus.〉 Musikstück für ein od. mehrere Instrumente aus drei od. vier Sätzen (Klavier~, Violin~) [<ital. sonata; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige