06.01.1884 Fernsehpionier - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

06.01.1884

Fernsehpionier

Die Idee war einfach, doch für die Zeitgenossen klang sie unglaublich: Auf eine rotierende Lochscheibe wird ein Bild projiziert. Die eingestochenen Löcher „zerlegen“ im Verlauf einer Umdrehung das Bild jeweils in einzelne Bildpunkte. Die einzelnen Lichtimpulse, hell oder dunkel, werden von einer Fotozelle erfasst und elektronisch an eine Lampe weitergeleitet. Die Hell-Dunkel-Informationen werden auf eine weitere rotierende Scheibe projiziert und durch die Löcher Zeile für Zeile auf die richtige Stelle gebracht. Für einen Betrachter ist es nun möglich, das Bild aufgrund der Trägheit des Auges wahrzunehmen, auch wenn sich die Person mit der ersten Lochscheibe in einem anderen Raum befindet. Das Kaiserliche Patentamt in Berlin erteilte dem Erfinder am 6. Januar 1884 das Patent für „einen Apparat, der ein am Ort A befindliches Objekt an einem beliebigen Ort B sichtbar“ machen kann. Damit war nichts weniger als der Anfang des Fernsehens gemacht – wenn auch zunächst auf mechanische Weise. Der Name des Tüftlers war Paul Nipkow, ein Berliner Physikstudent, der einsam am Weihnachtsabend 1883 vom Wunsch beseelt gewesen sein soll, seine Mutter zu sehen. Die revolutionäre „Nipkow-Scheibe“ brachte dem jungen Mann aber weder Ruhm noch Reichtum. Er hatte an der praktischen Umsetzung seiner Idee kein Interesse. Erst drei Jahrzehnte später gelang es dem schottischen Fernsehpionier John Baird, Nipkows Patent in praktikabler Form umzusetzen. Dennoch inszenierten die Nazis Nipkows Tod 1940 im Fernsehen als Staatsbegräbnis.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

An|o|pie  〈f. 19; Med.〉 = Anopsie

Me|mo|ry  〈n. 15〉 1 〈IT〉 Speicher 2 〈®〉 Gesellschaftsspiel für Kinder, bei dem aus einer Anzahl verdeckter Bildkärtchen jeweils gleiche Paare gefunden werden müssen ... mehr

Vo|kal|kon|zert  〈[vo–] n. 11; unz.; Mus.〉 Konzert nur mit Gesang; Ggs Instrumentalkonzert ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige