18.02.1229 Frieden mit dem Sultan - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

18.02.1229

Frieden mit dem Sultan

Der fünfte Kreuzzug verlief in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich. Der Stauferkaiser Friedrich II. hatte sich, einem Aufruf Papst Innozenz’ III. folgend, erstmals 1215 zu einem Zug ins Heilige Land verpflichtet. In den Folgejahren verschob der Herrscher jedoch seinen Aufbruch mehrmals. Als Friedrich für 1227 wieder einmal einen Aufbruch ins Heilige Land ankündigte und diesen wegen einer Seuche erneut verschieben musste, riss Papst Gregor IX., auch sonst wahrlich kein Freund des Stauferkaisers, der Geduldsfaden: Er belegte ihn mit dem Kirchenbann.

Nun hätte Friedrich gar nicht Kreuzfahrer werden dürfen, doch davon unbeeindruckt brach er 1228 ins Heilige Land auf und erreichte im September dieses Jahres die Hafenstadt Akkon. Der Kaiser setzte weniger auf eine militärische Entscheidung, sondern trat umgehend in Gespräche mit Sultan al-Kamil ein. Diesem kam die Verhandlungsbereitschaft des Staufers sehr zupass. Er war in innenpolitischen Konflikten gebunden und wollte eine militärische Auseinandersetzung mit den Christen vermeiden. Noch 1218 war sein Angebot zu Verhandlungen von den Kreuzfahrern abgelehnt worden, doch bei Friedrich II., mit dem er schon länger in Kontakt stand, fand er ein offenes Ohr. Am 18. Februar 1229 schlossen beide Verhandlungspartner den Frieden von Jaffa. Sultan al-Kamil überließ den Christen für die Dauer von zehn Jahren die Städte Bethlehem und Nazareth. Auch Jerusalem wurde an die Christen zurückgegeben, mit Ausnahme des Tempelbergs – ein großer Erfolg für Friedrich II.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ver|kehrs|ver|bund  〈m. 1〉 = Verkehrs– und Tarifverbund

ok|zi|pi|tal  〈Adj.; Med.〉 das Hinterhaupt betreffend [zu lat. occipitium ... mehr

Weg  〈m. 1〉 1 festgetretene od. leicht befestigte Bahn zum Gehen (Feld~, Garten~, Wald~, Spazier~) 2 Verkehrsbahn, Verkehrsstrecke (Land~, Reise~, See~) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige