03.12.1721 Heirat im Hause Bach - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

03.12.1721

Heirat im Hause Bach

Sie war gerade 20 Jahre alt und hatte begonnen, sich als Sängerin einen Namen zu machen. Er war 36, frisch verwitwet und Vater von vier Kindern. Was die beiden zusammengeführt hatte, war die Musik: Anna Magdalena Wilcke war seit 1721 Kammersängerin am Hof von Fürst Leopold von Anhalt-Köthen. Und „er“ war niemand Geringerer als Johann Sebastian Bach, damals schon ein gefeierter Komponist und Orgelvirtuose, seit 1717 Kapellmeister am Köthener Hof. Am 3. Dezember 1721 heirateten die beiden. Sicherlich herrschte Zuneigung zwischen den Eheleuten, und ganz ohne Zweifel schätzte Bach die musikalischen Fähigkeiten seiner zweiten Gattin. Das fragmentarisch überlieferte „Clavier-Büchlein vor Anna Magdalena Bachin“ von 1722 und mehr noch das „Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach“ von 1725 aus seiner Feder weisen die junge Frau nicht nur als begabte Sopranistin, sondern auch als versierte Cembalistin aus.

Bis zum Umzug der Familie nach Leipzig 1723 blieb sie in ihrer Stellung. Danach hatte sie nur noch wenige Gelegenheiten zu öffentlichen Auftritten, aber im Rahmen von Hausmusiken sang sie weiter. Für ihren Mann war Anna Magdalena außerdem eine unermüdliche Kopistin; viele seiner Werke sind in ihrer Handschrift überliefert. Sie lieferte die Rahmenbedingungen für sein Genie, trotz immenser Belastungen als Hausfrau und Mutter: Zwischen 1723 und 1742 brachte sie 13 Kinder zur Welt, von denen sieben schon im frühen Kindesalter starben. Zu dem vielköpfigen Haushalt gehörten außerdem stets auch Schüler und Gäste. Anna Magdalena überlebte ihren Mann um acht Jahre und starb 1758 in Leipzig.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ra|dio|tech|nik  〈f. 20; unz.〉 = Rundfunktechnik

Rhy|o|lith  〈m. 1 od. m. 16〉 meist helles Gemenge von Alkali–Feldspat u. Quarz mit saurem Plagioklas, das zu Werksteinen, Pflastern, Schotter u. Splitt verarbeitet wird; Sy Liparit ... mehr

di|ri|gen|tisch  〈Adj.; Mus.〉 den Dirigenten betreffend, zum Dirigenten gehörig ● eine große ~e Leistung

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige