21.01.1793 „Ich sterbe ohne Schuld“ - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

21.01.1793

„Ich sterbe ohne Schuld“

Die Flucht Ludwigs XVI. von Frankreich hatte sich als Fehlschlag erwiesen. Im Sommer 1791 hatte er vor dem wachsenden Druck, ausgeübt durch die Anhänger der Französischen Revolution, mitsamt der königlichen Familie in die Österreichischen Niederlande fliehen wollen. In dem kleinen Ort Varennes aber war er gefasst und von der Nationalgarde nach Paris zurückgebracht worden. Seither war er entmachtet und musste nicht nur der Umwandlung Frankreichs in eine konstitutionelle Monarchie zustimmen, sondern auch zur Kenntnis nehmen, wie die radikalen Jakobiner immer mehr die Oberhand gewannen. 1792 wurde Ludwig gefangen genommen, offiziell abgesetzt und vor Gericht gestellt. In einem aufsehenerregenden Prozess vor dem Nationalkonvent wurde der Bürger Louis Capet, wie ihn die Revolutionäre nannten, mit hauchdünner Mehrheit wegen Hochverrats zum Tod verurteilt.

Er sei sehr ruhig gewesen, heißt es, als er am Vormittag des 21. Januar 1793 auf dem Revolutionsplatz das Schafott betrat. „Franzosen, ihr seht euren König bereit. Bereit, für euch zu sterben. Könnte doch mein Blut euer Glück besiegeln! Ich sterbe ohne Schuld“, wandte er sich an die Schaulustigen. Als der Scharfrichter Charles-Henri Sanson mit der Guillotine sein grausames Werk verrichtete, jubelten nur wenige. Ludwig XVI. wurde auf dem Friedhof de la Madeleine beigesetzt, im 19. Jahrhundert aber in die Königsgrablege nach St. Denis überführt. An seiner Seite liegt seine Frau Marie Antoinette, die neun Monate später hingerichtet worden war.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Zeitpunkte

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

No|tie|rung  〈f. 20〉 1 das Notieren 2 〈Mus.〉 = Notation ... mehr

Harn|bla|se  〈f. 19; Anat.〉 häutig–muskulöses Hohlorgan, in dem der Harn gesammelt wird: Vesicula urinalis; Sy 〈kurz〉 Blase ( ... mehr

Ka|lo|rie  〈f. 19; Zeichen: cal〉 1 〈Phys.; veraltet〉 Maßeinheit für die Wärmemenge, die 1 Gramm Wasser von 14,5 auf 15,5 °C erwärmt; Sy Wärmeeinheit ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige