Anzeige
Anzeige

Mai 1543

In der Mitte die Sonne

Schon 1509 hatte der Astronom Nikolaus Kopernikus in seiner kleinen Schrift „Commentariolus“ Grundzüge seiner Auffassung niedergelegt, dass die Sonne im Zentrum des Universums von den Planeten umkreist werde. Von einer breiteren Veröffentlichung seiner These sah Kopernikus ab und kündigte zunächst ihre genaue mathematische Ausarbeitung an. Doch erst nach Jahrzehnten, im Jahr 1543, konnte er überredet werden, sein Hauptwerk „De revolutionibus orbium coelestium“ („Über die Drehungen der Himmelskörper“) in Nürnberg drucken zu lassen. Das darin entworfene heliozentrische Modell widersprach grundlegend dem seit der Antike gängigen ptolemäischen Weltbild, das die kugelförmige Erde im Zentrum des Kosmos sah.

Als „erste Kränkung der Menschheit“ bezeichnete Jahrhunderte später Sigmund Freud Kopernikus‘ These, die die Erde und damit die Menschheit aus dem Zentrum des Universums drängte. Kopernikus, der kurz nach dem Druck seines Werkes am 24. Mai 1543 starb, hatte wenig von der Sprengkraft geahnt, die seine Arbeit, noch heute ein Meilenstein der Naturwissenschaft, entfalten sollte. Doch selbst die kirchlichen Autoritäten zeigten sich seinem Werk zunächst keineswegs feindlich gesonnen. Erst als Galileo Galilei im 17. Jahrhundert seine auf Kopernikus fußen den Thesen mit dem Anspruch verteidigte, die absolute Wahrheit zu verkünden, geriet auch „De revolutionibus orbium coelestium“ auf den Index der verbotenen Bücher.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Mo|du|la|tor  〈m. 23; Tech.〉 Gerät, mit dem elektromagnet. Wellen moduliert werden

Se|xu|al|straf|tä|ter  〈m. 3; Rechtsw.〉 Person, die eine Sexualstraftat begangen hat

Trans|la|ti|on  〈f. 20〉 1 Übertragung, Übersetzung 2 Parallelverschiebung ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige