12. Juli 1812 Kanada bleibt britisch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

12. Juli 1812

Kanada bleibt britisch

Als am 12. Juli 1812 eine amerikanische Armee die kanadische Grenze bei Detroit überschritt, meinte ihr Oberbefehlshaber William Hull leichtes Spiel zu haben. Kanada war ein wichtiger Kriegsschauplatz des britisch-amerikanischen Kriegs von 1812; seine Invasion sollte neues Siedlungsland erschließen und die Kanadier vom britischen Joch befreien. Die Stunde schien günstig: In Kanada waren nur etwa 5 000 englische Soldaten stationiert, denn Englands ganze Aufmerksamkeit galt dem europäischen Schauplatz, wo Napoleon kurz zuvor mit seiner Grande Armée nach Russland aufgebrochen war. Trotz ihrer zahlenmäßigen Übermacht waren die Vereinigten Staaten jedoch für einen Krieg nicht gut gerüstet. Die Lebensmittelversorgung der Truppen brach zusammen, medizinische Hilfe war kaum vorhanden, und der amerikanische Offiziersstab erwies sich als inkompetent.

Die Invasion Kanadas geriet so zu einem militärischen Debakel. Schnell wurden strategische Fehler der Militärführer offenbar. Wissend um die Angst des amerikanischen Generals Hull vor den Indianern, hatte der englische Kommandant Sir Isaac Brock dem Amerikaner zudem die falsche Nachricht zukommen lassen, eine Horde Indianer sei auf dem Weg nach Detroit. Dieser Bluff der Briten demoralisierte die Truppen Hulls so sehr, dass sie ohne Gegenwehr den Rückzug antraten.

Der britisch-amerikanische Krieg endete schließlich ohne Entscheidung im Dezember 1814. An eine Invasion Kanadas war jedoch nicht mehr zu denken. Seine Bewohner blieben auch weiterhin britische Untertanen.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Te|le|kom|mu|ni|ka|ti|on  〈f. 20〉 Nachrichtenaustausch zw. Menschen, Maschinen u. anderen Systemen mithilfe nachrichtentechnischer Übermittlungsverfahren

Phe|nyl|ke|ton|u|rie  auch:  Phe|nyl|ke|to|nu|rie  〈f. 19; Med.〉 durch einen Enzymdefekt verursachte Stoffwechselkrankheit, die zu Gehirnschädigungen führt ... mehr

Mehr|git|ter|röh|re  〈f. 19; El.〉 Elektronenröhre mit mehreren Gittern

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige