10.01.1491 Kompendium der Gedächtniskunst - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

10.01.1491

Kompendium der Gedächtniskunst

Unter den vielen Rechtsgelehrten seiner Zeit fiel der Jurist Petrus von Ravenna besonders durch sein glänzendes Gedächtnis auf. Mühelos zitierte der Doktor beider Rechte vor staunendem Publikum das gesamte Kirchenrecht samt Glossen. War er mit dem Satan im Bunde? Keineswegs. Petrus schrieb die Geheimnisse seiner Gedächtniskunst in einem Kompendium nieder, das am 10. Januar 1491 in Venedig unter dem Namen „Foenix sive artificiosa memoria“ erschien. Das Buch bot nun jedermann die Möglichkeit, sein Gedächtnis effizient zu trainieren, und wurde ein „Bestseller“, der bis ins 18. Jahrhundert immer wieder neu aufgelegt wurde. Das Erfolgsgeheimnis war die Mnemotechnik.

Nach antikem Vorbild empfahl der Autor die Verwendung von Gedächtnisorten, an denen man das Wissen in Form von Bildern ablegen sollte. Geeignet sei ein Ort mit möglichst vielen Säulen und Nischen sowie vielen Fenstern, wie zum Beispiel eine wenig besuchte Kirche, empfahl Petrus. Die dort abgelegten Bilder sollten am besten Personen ähneln. Jeder Buchstabe des Alphabets solle durch Personennamen kodiert werden. So steht etwa A für Antonius und B für Benedictus. Zahlen und Silben merkte sich Petrus auf ähnliche Weise durch Bildung von Gruppen und Unterteilungen, während er für das kanonische Recht ein eigenes Farbschema ersann. Jedermann, so der Tenor des Werkes, sei mit solchen Techniken in der Lage, sein Gedächtnis zu Höchstleistungen zu bringen. So gilt Petrus von Ravenna als derjenige, der einem breiten Publikum die Welt der Mnemotechnik eröffnet hat.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Zeitpunkte

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

S|re|farb|stoff  〈m. 1〉 organischer Farbstoff, der saure Gruppen im Molekül enthält; Sy saurer Farbstoff ... mehr

Col|le|gi|um mu|si|cum  〈n.; – –, –gia –ca〉 1 〈i. e. S.〉 Musikvereinigung an Universitäten, bes. im 17. u. 18. Jh. 2 〈i. w. S.〉 Vereinigung von Musikern zur Pflege alter Musik ... mehr

Ag|rar|im|port  〈m. 1〉 Import von landwirtschaftlichen Erzeugnissen; Ggs Agrarexport ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige