Anzeige
Anzeige

31.03.1146

Ludwig VII. nimmt das Kreuz

Der Kreuzfahrerstaat Edessa war der erste, der während des Ersten Kreuzzuges gegründet wurde, und der erste, den die Christen wieder verloren. Im Dezember 1144 fiel die Grafschaft an die Muslime. Als ihn die Nachrichten davon erreichten, griff Papst Eugen III. sogleich zur Feder, gab einen knappen Bericht über die Ereignisse und rief dazu auf, sich „mit dem Schwert zu gürten und sich den Scharen der Ungläubigen entgegenzustellen“. Angesprochen wurden mit dieser Bulle „Quantum praedecessores“ vom 1. Dezember 1145 nicht nur „Männer Gottes“ allgemein, sondern ganz konkret König Ludwig VII. von Frankreich. Der Ruf des Papstes verhallte zunächst ungehört, und auch Ludwig schien die Bulle ignoriert zu haben.

Erst als Zisterzienserabt Bernhard von Clairvaux begann, in fanatischen Predigten für den Kreuzzug zu werben, und der Papst die Bulle im März 1146 erneut veröffentlichte, wuchs die Begeisterung für einen Kreuzzug. Und diesmal erreichte sie auch den französischen König. Am 31. März 1146 nahm Ludwig VII. öffentlich das Kreuz. Zuvor hatte er gehört, wie Bernhard von Clairvaux in Vézelay in glühenden Worten für die Sache des Papstes warb, der sich an die Spitze des Unternehmens gestellt hatte. Tatsächlich brach Ludwig noch im selben Jahr über Konstantinopel in Richtung Palästina auf. Begleitet wurde er dabei von seiner Gattin Eleonore von Aquitanien. Dieser Zweite Kreuzzug, an dem sich auch ein Heer des römisch-deutschen Königs Konrad III. beteiligte, wurde jedoch für die Christen am Ende zu einem Misserfolg.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Schreck|se|kun|de  〈f. 19〉 1 Zeitspanne, während der man sich vor Schrecken wie gelähmt fühlt 2 〈Rechtsw.〉 Zeitdauer vom Auftreten eines unvermuteten Hindernisses bis zum zweckvollen Handeln ... mehr

Prä|raf|fa|e|lit  〈m. 16〉 Angehöriger einer von D.G. Rossetti gegründeten Vereinigung engl. Maler, die der Kunst einen neuen Gehalt im Sinne der Vorläufer Raffaels zu geben suchten [nach dem ital. Maler u. Baumeister Raffaello ... mehr

Shi|i|ta|ke|pilz  〈[i–] m. 1; Bot.〉 Blätterpilz mit rundem od. nierenförmigem Hut u. weißlichem Fleisch, der in Ostasien gewerbemäßig als Speisepilz angebaut wird: Lentinula edodes [jap.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige