19. Juli 1553 Maria wird Königin - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

19. Juli 1553

Maria wird Königin

König Eduard VI., einzig legitimer Sohn Heinrichs VIII., hatte nur etwa sechs Jahre über England geherrscht, als er 1553 im Alter von nicht einmal 16 Jahren starb. In dieser Zeit hatten er und insbesondere der Thronrat, der die eigentlichen Regierungsgeschäfte leitete, das Werk Heinrichs VIII. fortgeführt und den neu eingeführten Protestantismus in England stärker verankert. Um zu verhindern, dass ausgerechnet Eduards streng katholische Halbschwester Maria seine Nachfolge antrat, brachten die Berater die protestantische Jane Grey auf den Thron. Doch politische Gegner stürzten die Unglückliche nach nur neun Tagen und machten den Weg frei für Maria, die am 19. Juli 1553 als rechtmäßige Königin von England und Irland ausgerufen wurde. Lady Jane Grey wurde ein Jahr später hingerichtet, und obgleich ihre kurze Herrschaft für ungültig erklärt wurde, ging sie als „Königin für neun Tage“ in die Geschichte ein.

Maria I. Tudor indes betrieb in den fünf Jahren ihrer Herrschaft eine kompromisslose Rekatholisierung Englands, dessen Kirche sie wieder dem Papst zu unterstellen trachtete. Prominentestes ihrer Opfer wurde Thomas Cranmer, Erzbischof von Canterbury und Oberhaupt der englischen Kirche. Er wurde auf dem Scheiterhaufen verbrannt, da er sich geweigert hatte, seinem anglikanischen Bekenntnis abzuschwören. Hunderte weitere Protestanten teilten sein Schicksal, so dass Maria bald je nach konfessionellem Standpunkt den Beinamen „Bloody Mary“ oder „Maria die Katholische“ erhielt.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Moor  〈n. 11; Geogr.〉 ausgedehnte Ablagerungsstätte pflanzlicher Reste, die sich in langsamer Inkohlung befinden (Torf), an der Erdoberfläche sumpfig; Sy Ried ( ... mehr

li|mi|kol  〈Adj.; Biol.〉 im Schlamm lebend [<lat. limicola ... mehr

Ei|ter|flech|te  〈f. 19; Med.〉 infektiöse Hautkrankheit mit Blasen, die vereitern u. anschließend Krusten bilden; Sy Impetigo ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige