Anzeige
Anzeige

22. November 1718

Pirat Blackbeard tappt in die Falle

Blackbeard war im 18. Jahrhundert der gefürchtetste Pirat in der Karibik und schon zu Lebzeiten eine Legende. Allein das Bild des Teufels auf seiner Flagge sowie sein langer schwarzer Bart, in den er vor einer Schlacht brennende Lunten eingeflochten haben soll, reichten oft aus, dass seine Gegner sich kampflos ergaben. Mit bürgerlichem Namen hieß Blackbeard Edward Teach und hatte als Seefahrer lange in Diensten der englischen Krone gestanden, bevor er sich der Piraterie verschrieb.

Während er die Protektion des Gouverneurs von North Carolina genoss, war er dem Gouverneur von Virginia ein Dorn im Auge. Dieser beauftragte John Maynard, Leutnant der Royal Navy, den Freibeuter zu töten. Am 22. November 1718 ging Blackbeard bei der Insel Ocracoke vor der Küste North Carolinas in die Falle. Beim Versuch, Maynards Schiffe zu entern, wurde er von der bewaffneten Besatzung überrascht, die sich unter Deck verborgen gehalten hatte. Im folgenden Zweikampf mit Maynard fand Blackbeard durch zahlreiche Schuss- und Stichwunden den Tod. Der siegreiche Leutnant enthauptete den Leichnam, befestigte den Kopf an seinem Schiff und setzte Segel gen Virginia. Blackbeards kopfloser Leichnam, so will es die Legende, habe noch zweimal das Schiff umrundet, bevor er unterging.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

L|se|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 Angehöriges einer Gattung der Rachenblütler mit halbparasitischen Kräutern, das nach Abkochung früher gegen Läuse verwendet wurde: Pedicularis

Sor|dun  〈m. 1 od. n. 11; Mus.〉 1 Holzblasinstrument des 17. Jh., Vorläufer des Fagotts 2 ein Orgelregister ... mehr

♦ Hy|dro|xyl|grup|pe  〈f. 19; unz.; Chem.〉 die Atomgruppierung –OH (in organischen Verbindungen auch Hydroxygruppe genannt); Sy Hydroxyl ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige