08.01.1916 Propaganda für den Krieg - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

08.01.1916

Propaganda für den Krieg

Dem staunenden Publikum wurde allerhand geboten: Beutewaffen, Uniformen und Ausrüstungsstücke aus den verschiedenen kriegführenden Ländern, Kriegsschriften und -fotografien, nachgestellte Frontszenen mit feindlichen Soldaten sowie Bastelarbeiten aus den Kriegsgefangenenlagern und Schützengräben. Dieses Sammelsurium an unterschiedlichen Exponaten zeigte die „Deutsche Kriegs-Ausstellung“, die mitten im Ersten Weltkrieg, am 8. Januar 1916, in Berlin ihre Tore öffnete.

Sie wurde in den nächsten zwei Jahren in etwa 30 Städten im Deutschen Reich, in der Türkei sowie in Posen gezeigt. Entworfen hatte die Schau das Preußische Kriegsministerium gemeinsam mit dem Zentralkomitee der Rotkreuz-Gemeinschaften (der Organisationen vor der Gründung des Deutschen Roten Kreuzes 1921). Im zweiten Kriegsjahr war die deutsche Bevölkerung zunehmend kriegsmüde geworden. Zu lange dauerte der zunächst kurz geglaubte Krieg bereits, und zu schmerzhaft waren die Verluste. Mit der Kriegs‧propa‧ganda der Ausstellung sollte der Durchhaltewillen der Deutschen gestärkt, das Band zwischen Heimat und Front enger geknüpft und nicht zuletzt der Hass gegen den Feind geschürt werden. Die Wanderausstellung war ein voller Erfolg. Allein in Berlin strömten fast eine halbe Million Besucher in die Ausstellungshallen am Zoologischen Garten. Attraktiv fanden die Besucher unter anderem die „Mitmach-Elemente“: Sie konnten etwa einen Musterschützengraben durchlaufen. Der für die Kriegsfür‧sorge bestimmte Erlös belief sich auf 95 000 Reichsmark.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Skor|da|tur  〈f. 20; Mus.〉 abweichende Stimmung, Umstimmung von Saiten, z. B. zum Erzielen von Klangeffekten [<ital. scordatura ... mehr

Fest|vor|stel|lung  〈f. 20; Theat.〉 festl. Aufführung vor geladenen Gästen

Erb|sen|wick|ler  〈m. 3; Zool.〉 graugrüner Wicklerschmetterling, dessen Raupe in der Hülse die Erbsen anfrisst: Laspeyresia nigricana

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige