Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

27. Juni 1969

Verbot für Brummis

„Kein Deutscher soll mehr als 20 Kilometer von einer Autobahnauffahrt entfernt leben“, so formulierte der SPD-Politiker Georg Leber sein Programm als Verkehrsminister von 1966 bis 1972. In den 50er und 60er Jahren, der Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs, entstand das Ideal einer deutschen Wohlstandsgesellschaft, die sich unter anderem durch eine breite Motorisierung auszeichnen sollte.

Und so wurde zwischen 1961 und 1970 die Gesamtlänge des außerörtlichen Straßennetzes um 25000 Kilometer ausgebaut. Für viele Bundesbürger war dies ebenfalls ein Anreiz, sich ein eigenes Auto zu kaufen. Die Anzahl der Personen- und Lastkraftwagen auf den Autobahnen multiplizierte sich auf beängstigende Weise, der Schienenverkehr geriet ins Hintertreffen. Ein Ende dieser Entwicklung schien nicht in Sicht. Langsam wuchs auch das Bewusstsein über die Kosten einer solchen Massenmotorisierung, von der steigenden Anzahl der Verkehrstoten bis hin zu Umweltschutz-Problemen.

Vor allem aber sah der Verkehrsminister sein Credo eines ungehinderten PKW-Individualverkehrs gefährdet, und so verfügte er: Der LKW-Verkehr auf den deutschen Autobahnen muss eingedämmt und der Gütertransport auf die Schienen verlegt werden. Am 27. Juni 1969, pünktlich zu Beginn der Sommerferien, rollten keine Brummis auf den deutschen Autobahnen. Erstmals galt in der Bundesrepublik ein Wochenendfahrverbot für LKW, um die Autobahnen zugunsten des Ferienverkehrs zu entlasten.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Eg|ge  〈f. 19; Landw.〉 kammartiges Gerät zum Lockern, Zerkrümeln u. Einebnen des Ackerbodens [<ahd. egida … mehr

be|brü|ten  〈V. t.; hat〉 etwas ~ 1 〈Biol.〉 durch das Zuführen von Wärme zum Ausreifen bringen 2 〈fig.; umg.〉 über etwas brüten, intensiv darüber nachdenken … mehr

Jah|res|ern|te  〈f. 19; Landw.〉 Ernte eines Jahres ● ein Viertel der ~ ging aufgrund des Hagels verloren

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]