Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

07.10.1928

Vierte Klasse abgeschafft

Fahrplanwechsel im Schienenverkehr sind immer für eine Überraschung gut; so auch der Wechsel am 7. Oktober 1928: Die Deutsche Reichsbahn kündigte an, die vierte Klasse aufzuheben. Die in einigen deutschen Bundesstaaten schon vor 1900 eingeführte Wagenklasse war unwirtschaftlich geworden. Die Trennung zwischen dritter und vierter Klasse, also zwischen festen Holzbänken und Stehplätzen, war mit der Einführung von Einheitswaggons schon seit langem nicht mehr aufrechtzuerhalten. Mit dem Wegfall der vierten Klasse konnte die Reichsbahn die Fahrzeugtypen reduzieren und die Vielfalt der Tarife verringern. Auch wenn die Bahn die Fahrkarten der dritten Klasse um 25 Prozent senkte, sorgte die Abschaffung für erheblichen Missmut. Die vierte Klasse galt besonders unter der Landbevölkerung als eine günstige Reisemöglichkeit, vor allem für Kurzfahrten in nahegelegene Städte.

Die Reisesituation des „proletarischen Reisepublikums“ unterschied sich dabei stark von der in der ersten oder zweiten Klasse. Auch wenn die vierte Klasse zuletzt keine reine „Stehklasse“ mehr war, in den überfüllten Waggons verbrachten viele der Reisenden die Fahrzeit auf den Beinen oder behalfen sich mit dem Gepäck als Notsitz. Das Wenige an Platz teilten sich oft Mensch und Vieh. Doch die Abstriche im Komfort machte die intimere Reiseatmosphäre wett. So wird berichtet, dass mancher Reisende der besseren Klassen die anderen Passagiere um deren fröhliche Gespräche und lautes Lachen, das ihnen aus den großräumigen Waggons entgegenklang, beneidete.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Kol|ben|ring  〈m. 1; Tech.〉 Metallring in Kolbenmaschinen, der den Raum zw. Kolben u. Zylinderwand abdichtet

mas|kie|ren  〈V. t.; hat〉 1 jmdn. od. sich ~ mit einem Maskenkostüm verkleiden, sich eine Larve aufsetzen 2 〈fig.〉 verbergen, verdecken, bemänteln … mehr

Pflug|schar|bein  〈n. 11; Anat.〉 Schädelknochen, der wie eine Pflugschar auf dem Boden der Nasenhöhle steht u. das Knorpelgerüst der Nase stützt: Vomer

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]