8. November 1907 Vorläufer des Fax - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

8. November 1907

Vorläufer des Fax

Wann genau die erste Übertragung von Bilddaten mit dem Urahn des modernen Faxgeräts stattfand, darüber existieren verschiedene Datumsangaben. Eine davon verlegt die erste Nutzung der „Bild-Telegrafie“ auf den 7. November 1907. An diesem Tag sendete das Pariser Magazin „L’Illustration“ eine Fotografie des britischen Königs Eduard VII. an die Kollegen des „Daily Mirror“ nach London. Der Erfinder des Apparates hieß Arthur Korn, ein in Breslau geborener Physiker, damals Professor in München. Bereits ein Jahr zuvor hatte Korn ein Bild des Amtsgenossen von Eduard, Kaiser Wilhelms II., von seinem Wirkungsort nach Nürnberg übertragen. Der Clou von Korns Erfindung lag in einer Umwandlung der Bilddaten in elektrooptische Signale – direkt von der Druckvorlage. Bei der bis dahin gebräuchlichen Technik, der sogenannten Telediagraphie, musste erst einmal eine Matrize aus Kupfer und Schellack erstellt werden. Korns Apparat hingegen nutzte das, was man heute als Scannen kennt. Dadurch wurde erstmals auch eine Übertragung von Grautönen möglich. Das zu übermittelnde Bild wurde auf einen Glaszylinder gespannt und durch eine kleine Blende beleuchtet. Die hellen und dunklen Schatten, die sich dadurch ergaben, wurden von einem Prisma aufgefangen und in eine lichtempfindliche Zelle geleitet. Im Verbund mit einer Batterie erzeugte dieser „Lichtsensor“ einen Stromfluß von variierender Stärke – ein elektrisches Abbild der Vorlage. In umgekehrter Reihenfolge wurde an der Empfangsstelle dieses Signal wieder in ein Bild umgewandelt und zu Papier gebracht. 12 Minuten brauchte Eduard, um in London „anzukommen“ – eine Revolution für das Geschäft mit der schnellen Nachricht. Weshalb sich am selben Tag auch die beide Zeitschriften die Rechte an der Nutzung des Verfahrens sicherten.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Dot|com  〈f. 10; meist ohne Artikel; IT; kurz für〉 Dotcomfirma [<engl. dot ... mehr

Spi|nell  〈m. 1; Min.〉 ein Mineral, das kubisch kristallisiert [<ital. spinelle; ... mehr

Pat|schu|li  〈n. 15; Bot.〉 Angehöriges einer Gattung der Lippenblütler, dessen äther. Öl in der Parfümerie verwendet wird: Pogostemon

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige