14. April 1455 Wider die Spielsucht - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

14. April 1455

Wider die Spielsucht

Homo ludens: Daß der Mensch das Spiel liebt, konnte für so manchen zum Problem werden. Insbesondere seit dem Spätmittelalter künden die Quellen von einer ungeheuren Spielleidenschaft, die alle Bevölkerungsschichten ergriffen zu haben schien. Gehörten Brett- und Würfelspiele seit jeher zu den beliebtesten Unterhaltungen, war es vor allem das Kartenspiel, dem die Menschen seit dem 13. Jahrhundert mit immer größerer Begeisterung frönten. Kirche und weltliche Herren hatten ein gespaltenes Verhältnis zur Spielleidenschaft. So galten jene Spiele als nützlich, die der Körperer?tüchtigung der Männer und damit ihrer Waffenbeherrschung dienten. Und das Schachspiel gehörte zu den Unterhaltungen, dem sich auch edle Herren gerne hingaben. Doch wehe dem, der sich im Glücksspiel versuchte und im Wirtshaus seine unsterbliche Seele verspielte! Die Geistlichkeit sah sich zu mahnenden Worten veranlaßt. Während einer seiner Predigten ließ etwa der italienische Franziskaner Johannes Capestrano Spielbretter, Würfel und Kartenspiele in Flammen aufgehen. Gleichzeitig hagelte es in allen Teilen des Reiches obrigkeitliche Verbote gegen die ungezügelte Spielleidenschaft, auch durch Landgraf Ludwig den Friedsamen von Hessen. Am 14. April 1455 erließ er ein Edikt, das seinen Untertanen jegliches „Spielen“, insbesondere aber das „Nachtsitzen“ in den Bier- und Weinhäusern, bei hoher Strafe untersagte.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Tag|fal|ter  〈m. 3; Zool.〉 1 〈i. w. S.〉 am Tage fliegender Schmetterling 2 〈i. e. S.〉 Angehöriger einer Überfamilie der Schmetterlinge, fast stets bei Tage fliegend, in den meisten Fällen mit am Ende keulen– od. knopfartig verdickten Fühlern: Papilionoidae ... mehr

Aryl  〈n. 11; Chem.〉 Rest eines Moleküls aromatischer Kohlenwasserstoffe, z. B. von Phenyl [verkürzt <Aroma ... mehr

Blind|darm  〈m. 1u; Anat.〉 1 nicht weiterführender Teil des Dickdarms; Sy Typhlon ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige