30. November 1016 Wikinger Knut wird König von England - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

30. November 1016

Wikinger Knut wird König von England

Es war der konsequente Abschluß einer langen Entwicklung: Seit 980 n. Chr. hatten die Wikinger zunehmend nach England gedrängt. Hatten zunächst nur mit Raubzügen Beute gemacht, dann aber unter ihrem dänischen König Svein Gabelbart die viel lukrativere Methode des „Danegelds“ wieder entdeckt – heute würde man es Schutzgeld nennen. Insgesamt 150 000 Pfund Silber sollen zwischen 990 und 1015 in die dänischen Kassen geflossen sein. Doch die bereitwillige Zahlung heizte die Gier der Dänen nur noch weiter an. Das lag vor allem auch an der Unentschlossenheit des angelsächsischen Herrschers Ethelred. Sein Beiname „the unready“ (der Unberatene) macht deutlich, daß ihm in seiner Regentschaft nichts so recht glücken wollte. Auch der Abwehrkampf gegen die Wikinger nicht. Im Gegenteil, so berichtet die „Angelsächsische Chronik“ für das Jahr 999: „Alle diese Vorbereitungen zu Wasser und zu Lande [führten] zu nichts, steigerten nur noch die Verzweiflung des Volkes, bedeuteten eine Verschwendung von Silber und gerieten dem Feind zur Ermutigung.“ 1013 hatten die Großen Englands genug davon, sich systematisch aussaugen zu lassen: Sie vertrieben Ethelred und boten Svein die Krone an. Erzbischof Wulfstan, der diesen „großen Verrat“ verurteilte, blieb ein einsamer Rufer. Doch Svein konnte seinen Erfolg nicht lange genießen. Er starb im folgenden Jahr. Und erst als Ethelred und auch sein tapferer Sohn Edmund Ironside gestorben waren, festigte sich die dänische Herrschaft. Am 30. November 1016 bestieg Knut den Thron. Er sollte ihn bis 1033 behalten.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Hy|per|ba|sis  〈f.; –, –ba|sen; Rhet.〉 = Hyperbaton

Ad|re|na|lin  〈n. 11; unz.〉 im Nebennierenmark gebildetes Hormon [<Ad… ... mehr

kar|to|gra|phisch  〈Adj.〉 = kartografisch

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige