Erde & Weltall

Rutschpartie für Grönlands Gletscher

Weiches Sediment unterm Eis macht viele grönländische Gletscher instabiler als bisher gedacht. Denn wird es mit zu viel Schmelzwasser getränkt, verwandelt es sich in eine glitschige Rutschbahn. weiter

Gefahrenpotenzial im Meeresgrund

Gefahrenpotenzial im Meeresgrund

Um Kohlendioxid aus der Atmosphäre fern zu halten, kann man es einfach tief unter dem Meer einlagern. Doch was, wenn so ein Speicher mal ein Leck bekommt?

weiter
Unser Wasser ist älter als die Sonne

Unser Wasser ist älter als die Sonne

Forscher haben Spannendes über das Element des Lebens herausgefunden: Ein Großteil des Wassers in unserem Sonnensystem ist älter als die Sonne.

weiter
Ein feuchter Exoplanet

Ein feuchter Exoplanet

Forscher haben erstmals Wasser in der Atmosphäre eines neptungroßen Exoplaneten nachgewiesen. Das gibt Hoffnung für die Suche nach dem Lebenselement auf erdähnlichen Planeten.

weiter
Simulierte Sonneneruptionen

Simulierte Sonneneruptionen

Die Effekte starker Eruptionen auf der Sonne können auf der Erde Störungen verursachen. Forscher konnten nun simulieren, wie die gigantischen Ausbrüche entstehen. Damit schaffen sie eine Grundlage für Vorhersagemodelle.

weiter
Gehen und rennen auf dem Mond

Gehen und rennen auf dem Mond

Bei welcher Geschwindigkeit beginnt man auf dem Mond zu rennen – also mit beiden Füßen gleichzeitig abzuheben? Forscher kamen zu einem überraschenden Ergebnis.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

Die Leser-Wahl ist abgeschlossen!

Bitte haben Sie noch etwas Geduld: Im Dezemberheft von bild der wissenschaft erfahren Sie, wer die Sieger sind.

bild der wissenschaft
ist offizieller Medienpartner von:


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe