Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

Andreas Bett

Eigentlich wollte er Lehrer werden und absolvierte daher an der Universität Freiburg das erste Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Physik und Mathematik. Daneben machte Andreas Bett (Jahrgang 1962) das Physik-Diplom, und er studierte einige Semester Sportwissenschaft. Bei seiner Diplomarbeit am ISE fand er ein Thema, das ihn fesselte und seinen Lebensplan neu orientierte: die Forschung an Solarzellen – mit dem Ziel, den Weg für eine Energieversorgung durch erneuerbare Energien zu ebnen. Schon früh hatten Andreas Bett (geboren in Furtwangen im Schwarzwald) diverse Reisen gelehrt, welche Vielfalt und Schönheit Erde und Natur besitzen – und wie wichtig es ist, diese zu bewahren. Bett beschäftigte sich am Freiburger Fraunhofer-Institut mit Schichtstrukturen für Solarzellen aus Materialien wie Gallium und Arsen, denen er treu geblieben ist. Heute leitet er ein Team, das sich die Entwicklung von Mehrfach-Solarzellen auf Basis von Galliumarsenid auf die Fahnen geschrieben hat. Die Zellen erreichen höchste Wirkungsgrade und sind das Herzstück von Konzentrator-Photovoltaik-Systemen, für die Andreas Bett einer der weltweit führenden Experten ist. In den letzten zehn Jahren brachte er die Forschung an dieser Solartechnologie weit voran – und schaffte es, sie für eine klimaschonende Stromerzeugung wettbewerbsfähig zu machen. Dafür erhielt Bett diverse Preise: etwa den Europäischen Becquerel-Preis und den Joseph-von-Fraunhofer-Preis. 2011 wurde er zusammen mit Soitec-Solar-Chef Hansjörg Lerchenmüller sowie Klaus-Dieter Rasch von Azur Space Solar Power für den Deutschen Zukunftspreis nominiert.

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

kar|dio|vas|ku|lar  〈[–vas–] Adj.; Med.〉 = kardiovaskulär

Schul|ka|me|rad  〈m. 16〉 jmd., der mit einem in dieselbe Schule geht od. gegangen ist

Lun|gen|krank|heit  〈f. 20; Med.〉 Erkrankung der Lunge, (bes.) Lungentuberkulose

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]