Der 30. Februar - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Der 30. Februar

Am 11. März vor 300 Jahren gab es eine einmalige Kalenderkuriosität: In Schweden schrieb man den 30. Februar 1712. Länder, die vom Julianischen Kalender zum Gregorianischen gewechselt hatten, mussten nämlich einige Tage komplett ausfallen lassen. Als man sich 1700 in Schweden zum Kalenderwechsel entschied, wollte man dies schrittweise tun und bis 1740 alle Schalttage ausfallen lassen. Dadurch hätte Schweden allerdings 40 Jahre lang mit einem anderen Kalender leben müssen als alle anderen Staaten. Deshalb wurde im Jahr 1700 der 29. Februar übersprungen. Dann brach Krieg aus, und 1704 sowie 1708 gab es doch wieder einen Schalttag. 1711 entschieden sich die Schweden, zum Julianischen Kalender zurückzukehren. Der Tag, den Schweden diesem Kalender voraus war, musste durch einen zusätzlichen Tag ausgeglichen werden. Dies war der 30. Februar 1712, der im Gregorianischen Kalender dem 11. März entsprach. 1753 wechselte Schweden dann endgültig zum Gregorianischen Kalender.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Dossiers

Bücher

Wissenschaftslexikon

var.  〈Biol.; Abk. für〉 varietas; →a. Varietät ( ... mehr

Land|kärt|chen  〈n. 14; Zool.〉 Tagfalter, Frühjahrsgeneration braun, Sommergeneration schwarz mit hellen Flügelbinden: Araschnia levana

Mu|sik|bran|che  〈[–brã:] f. 19〉 Gesamtheit der im Bereich der (unterhaltenden) Musik tätigen Unternehmen; Sy Musikgeschäft ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige