Sandwich gegen Speicherhunger - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Sandwich gegen Speicherhunger

171 Terabyte – der Inhalt von 80000 Festplatten: Soviel Daten soll ein neuartiger Speicher schlucken, den die norwegische Firma Opticom kürzlich in Oslo vorstellte. Der Chip vom Format einer Scheckkarte könnte den wachsenden Speicherhunger moderner PC-Software ein für allemal stillen.

Herz des Wunderspeichers, auf dem 30000 Spielfilme Platz fänden, ist eine dünne Schicht aus Bakteriorhodopsin. Dieses Protein stammt aus sogenannten Halobakterien, die mit seiner Hilfe Energie gewinnen. Das Molekül ändert seine Farbe von lila nach gelb, wenn es mit Licht beschossen wird.

Um den Biofilm mit Daten zu beschreiben, bringen die Opticom-Forscher ein Leucht-Polymer über dem Film an, das bei einem Stromimpuls Licht aussendet. Ein lichtempfindliches Polymer unter dem Film liest die Farbinformation des Proteins wieder aus. 10000 dieser nur 200 Nanometer dünnen Sandwiches sollen aufeinandergestapelt 171 Terabyte fassen. Zum Schreiben, Lesen und Löschen sind allerdings verschiedene Lichtwellenlängen nötig. Wie dieses Problem gelöst wurde, wollte Opticom nicht verraten. Thomas Fussell, Chef von Opticom, schätzt, daß die Speicherkarte in drei bis fünf Jahren marktreif ist. Sie soll nur Pfennige kosten und sowohl Arbeitsspeicher und Festplattenspeicher ersetzen, als auch – durch logische Verknüpfung einzelner Speicherzellen – als Mikroprozessor fungieren.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Idio|phon  〈n. 11; Mus.〉 = Idiofon

Aus|tausch|re|ak|ti|on  〈f. 20; Chem.〉 Kernreaktion, bei der ein Atom od. eine Atomgruppe innerhalb eines Moleküls durch ein anderes Atom od. eine andere Atomgruppe ersetzt wird

pfle|gen  〈V. 190; hat〉 I 〈V. t.〉 1 jmdn. ~ fürsorglich behandeln, betreuen, für jmds. Wohl sorgen (Kranke) 2 etwas ~ 2.1 sorglich, pfleglich behandeln (Blumen) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige