Technik – klar und unterhaltsam: „Wie funktioniert das?" - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Technik – klar und unterhaltsam: „Wie funktioniert das?“

Gehören Sie zu den Menschen, die immer schon mal wissen wollten, wie ein CD-Spieler funktioniert oder eine Fotokamera oder ein Automotor? Fragen Sie sich manchmal, warum ein Hubschrauber fliegt, wie ein Röntgengerät Bilder des Körperinneren schießt oder wie ein Raumschiff im Weltall navigiert? Dann ist dieses Buch für Sie ein Volltreffer.

Meyers Lexikonredaktion ist es in der völlig überarbeiteten Neuauflage von „Wie funktioniert das?“ gelungen, rund 160 technische Geräte auf je einer Doppelseite zu erklären. Dem Leser wird zwar nicht jedes Detail, aber doch das Prinzip jeder Technik verständlich gemacht. Je eine Seite ist für erklärende Grafiken und Abbildungen reserviert. Deren Qualität ist fast durchweg sehr gut, auch wenn die Menge der erklärten Einzelheiten schwankt.

Nach welchen Kriterien die Autoren die einzelnen Techniken für das Buch ausgewählt haben, verrät das Vorwort: Den Autoren sei es vor allem darum gegangen, Alltagstechnik begreifbar zu machen, aber auch die Technik, die unseren Alltag hinter den Kulissen am Laufen hält. Die Liste beginnt beim Telefon und endet beim Einsatz von Lasern in der Fertigungstechnik. Entstanden ist eine gelungene Mischung: unterhaltsam und lehrreich für Fachleute wie Laien. Die Prioritäten liegen dabei eindeutig in der Verkehrs-, Energie- und Kommunikationstechnik, aber auch Medizin und Umwelt haben ihren Platz.

Ein Wermutstropfen ist das Schattendasein, das die Biotechnik führt. Etwas mehr als vier Doppelseiten hätte die neue Leitwissenschaft der Redaktion schon wert sein sollen.

WIE FUNKTIONIERT DAS? Meyers Lexikonverlag Mannheim 1998 336 S., DM 39,90

Anzeige

Daniel Münter

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

An|iso|ko|rie  〈f. 19; unz.; Med.〉 unterschiedliche Pupillenweite [<An…1 ... mehr

Tier|ver|such  〈m. 1〉 biolog. od. medizin. Versuch am lebenden Tier od. mit lebenden Tieren

♦ Zi|tro|nen|säu|re  〈f. 19; unz.〉 in zahlreichen Früchten vorkommende organische Säure, chemisch eine dreibasische Oxytrikarbonsäure; oV 〈fachsprachl.〉 Citronensäure; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige