TRAINING BEI DEMENZ - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

TRAINING BEI DEMENZ

Womöglich wird es den Grundlagenforschern gelingen, in absehbarer Zeit Medikamente zu entwickeln, mit denen man Demenzen verhüten oder im Frühstadium aufhalten kann. Den Patienten, deren Gehirne bereits so weit geschädigt sind, dass sie Anzeichen einer Demenz zeigen, helfen sie nicht.

Im Rahmen ihres Forschungsprogramms „Sport – Bewegung – Prävention“ förderte die Baden-Württemberg Stiftung von 2005 bis 2009 auch eine Gruppe um den Sportwissenschaftler und Biologen Klaus Hauer von der Universität Heidelberg. Sie erkundete, ob sich bei bereits dementen Menschen nicht doch noch etwas machen lässt, etwa durch Krafttraining und Bewegungsübungen.

Und tatsächlich, es geht: Wie Stipendiat Michael Schwenk und seine Koautoren Dr. Tania Zieschang, Dr. Peter Oster und Privatdozent Klaus Hauer im Juni 2010 in der Fachzeitschrift „ Neurology“ beschreiben, können Personen mit diagnostizierter beginnender bis mittelgradiger Demenz unter geeigneter Anleitung sogar erfolgreich üben, zwei Dinge gleichzeitig zu tun, etwa zu Fuß gehen und rechnen. Solche Zweifach-Beanspruchungen des Gehirns fallen schon gesunden Senioren nicht mehr leicht. „Bei Patienten mit beginnender Demenz führen Aufmerksamkeitsdefizite zu einem drastischen Einbruch motorischer Leistungen, wenn simultan weitere Leistungen angefordert werden“, sagt Hauer. „ Diese Aufmerksamkeitsprobleme sind vielleicht die Erklärung für die extrem hohe Sturzgefährdung demenziell Erkrankter und ihr hohes Risiko, sich schwer zu verletzen.“

Mit ihrer Studie haben die Heidelberger ein Dogma der Geriatrie widerlegt. Denn bislang galten demenziell Erkrankte kaum als trainierbar, schon gar nicht bei Mehrfachbeanspruchungen. „Unsere Studie zeigt, dass dem nicht so ist“, bekräftigt Hauer. „Wir konnten zeigen, dass Patienten nach einem auf sie abgestimmten Training die Leistungen von nicht demenziell Erkrankten erreichen können.“

Dieser weltweit erste Ansatz zu einem solchen demenzspezifischen Training soll in einer geplanten Folgestudie weiter ausgebaut werden.

Anzeige

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Se|cond Screen  〈[sknd skrin] m.; – –s, – –s; TV〉 gleichzeitige Nutzung des Internets auf einem zweiten Bildschirm (häufig auf einem Smartphone oder Tablet) während des Fernsehens [<engl. second ... mehr

be|de|cken  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 zudecken, verhüllen (Fläche, Öffnung) 2 verschleiern (Himmel) ... mehr

Ket|ten|bruch  〈m. 1u; Math.〉 Bruch, dessen Zähler eine ganze Zahl u. dessen Nenner die Summe aus einer ganzen Zahl u. einem Bruch derselben Bildungsweise ist

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige