Missing Link der Meeressäuger - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik Erde+Klima

Missing Link der Meeressäuger

robbe_by_mark_a._klingler_of_carnegie_museum_of_natural_history.jpg
Ein Fossil aus der kanadischen Arktis bringt Licht in die Entstehungsgeschichte der Robben. Puijila darwini ist ein bislang unbekanntes Säugetier, dessen Körper und Gliedmaßen heutigen Ottern ähneln, sein Kopf aber dem einer Robbe gleicht. Natalia Rybczynski und ihre Kollegen vom Canadian Museum of Nature in Ottawa haben das 20 bis 24 Millionen Jahre alte Fossil in Nunavut auf Devon Island in einem Meteoritenkrater gefunden und sehen darin den lang gesuchten Beweis für den Übergang vom Land- zum Meeressäuger. Puijila ist der älteste gefundene Vertreter aus der Gruppe der Seehunde, Seelöwen und Walrösser und der einzige, der noch Beine besaß, berichten die Forscher.

Der wissenschaftliche Name der Robben Pinnipedia bedeutet übersetzt soviel wie Flossenfüßer. Ihr Übergang vom Land- zum Meeressäuger war bisher schwer zu untersuchen, da fossile Beweise nicht handfest waren und damit umstritten. Daher ist der Fund des Skeletts, von dem noch 65 Prozent der Knochen erhalten sind, so bedeutend: Er ermöglicht einen ersten Einblick in die frühesten Phasen der Entwicklung zum Meeressäuger. Die „laufende Robbe“ besitzt die Beine eines Landsäugers, sie sind jedoch wie bei den Ottern mit Schwimmhäuten besetzt und somit an das Leben im Wasser angepasst.

Puijila ist nicht nur die älteste bekannte Robbe, sondern auch das erste Fossil, dass zeigt, dass die frühen Robben in der Arktis gelebt haben. Der Fund untermauert die Hypothese, dass die Arktis ein frühes Zentrum der Entwicklung dieser Gruppe gewesen sein könnte. Puijila bedeutet in der Sprache der Inuit von Nunavut soviel wie „kleine Robbe“. Der Zusatz darwini ist eine Hommage an Darwin, der schon in seiner „Entstehung der Arten“ die Existenz einer solchen Übergangsart zwischen Land- und Meeressäuger vorausgesagt hat.

Natalia Rybczynski ( Canadian Museum of Nature, Ottawa) et al.: Nature, Bd. 458, Nr. 7241, S.1021, doi: 10.1038/nature07985 ddp/wissenschaft.de ? Bele Boeddinghaus
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Rit|ter|burg  〈f. 20; im MA〉 Wohnsitz eines Ritters

luft|elek|trisch  auch:  luft|elekt|risch  〈Adj.〉 auf den elektr. Erscheinungen in der Luft beruhend ... mehr

In|ter|pre|ter  〈[ıntoeprt(r)] m. 3; IT〉 Programm, das (im Gegensatz zu einem Compiler) ein Quellprogramm Schritt für Schritt interpretiert u. jeden Schritt sofort ausführt [engl., ”Übersetzer“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige