Forscher: Die ersten Menschen sprachen "Klick" - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Forscher: Die ersten Menschen sprachen "Klick"

Die Anfänge der menschlichen Sprache sei den heutigen „Klick-Sprachen“ in Afrika sehr ähnlich gewesen, haben Forscher der Stanford-Universität auf dem Jahrestreffen der Amerikanischen Gesellschaft für Humangenetik in San Diego berichtet.

Die amerikanischen Genetiker hatten das Erbgut zweier afrikanischer Bevölkerungsgruppen verglichen, die mit Klick-Lauten reden, berichtet das Wissenschaftsmagazin „Science“ in seiner Online-Ausgabe. Dabei fanden die Forscher, dass die „Hadzabe“ aus Tansania und die „San“ aus Botswana „so wenig miteinander verwandt sind wie zwei Gesellschaften nur sein können“. Da beide aber eine Klick-Sprache haben, müssen ihre gemeinsamen Urahnen, die Klick-Laute sprachen, vor sehr langer Zeit gelebt haben, sagte Forschungsleiter Alec Knight.

Diese Theorie ist jedoch umstritten. So vermuten andere Anthropologen, dass die Hadzabe und die San ihre Klick-Sprachen unabhängig voneinander entwickelt und somit keinen gemeinsamen Urahnen haben.

Klick-Sprachen werden nur in Afrika gesprochen. Ihren Namen haben sie von den darin enthaltenen typischen Klick- und Schnalzlauten.

ddp/bdw – Marcel Falk
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ge|richts|ur|teil  〈n. 11; Rechtsw.〉 Urteil eines Gerichts ● eine Entscheidung per ~ erwirken; das endgültige ~ abwarten

In|ter|fe|ron  〈n. 11; Biochem.; Med.〉 von Körperzellen gebildetes Protein, das bei Infektionen als Abwehrsubstanz dient

Rekt|al|gie  auch:  Rek|tal|gie  〈f. 19; Med.〉 Mastdarmschmerz ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige