Anzeige
Anzeige

Gesellschaft+Psychologie

10 MILLIARDEN MENSCHEN

Die Zahl der Menschen, die auf der Erde leben, wird bis zum Jahr 2050 nach neuen Berechnungen der Vereinten Nationen 9,3 Milliarden betragen. Damit korrigieren die UN ihre bisherige Prognose um 200 Millionen nach oben.

Bis zum Jahr 2100 rechnet die Organisation sogar mit einer Weltbevölkerung von 10,1 Milliarden. Das größte Wachstum soll in 90 Jahren in Afrika stattgefunden haben. Hier wird sich laut UN die Bevölkerung mehr als verdreifachen: von jetzt 1,02 Milliarden auf rund 3,6 Milliarden Menschen. Im Gegensatz zu dieser Entwicklung wird in Europa die Zahl der Menschen voraussichtlich abnehmen: von jetzt 738 Millionen auf nur noch 674 Millionen.

Ein ganz besonderes Datum ist übrigens der 31. Oktober dieses Jahres. Dann nämlich wird den Statistiken und Hochrechnungen zufolge der siebenmilliardste Erdenbürger geboren.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Re|gime  〈[–im] n.; – od. –s, – [–im]〉 1 〈Pol.; meist abwertend〉 Regierung, Regierungsform eines Staates (Terror~, DDR–~) 2 〈Tech.〉 Leitung, leitendes Schema ... mehr

po|ly|plo|id  〈Adj.〉 mehr als zwei Chromosomensätze aufweisend; →a. diploid ... mehr

Te|le|test  〈m. 1 od. m. 6〉 Befragung von Fernsehzuschauern, welche Sendungen sie in einer bestimmten Zeit eingeschaltet haben

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige