Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

bdw+ Gesellschaft|Psychologie

Training für eine starke Psyche

AdobeStock_866451.jpg
Die psychische Widerstandskraft eines Menschen ist beeinflussbar. Man kann auf resilienzfördende Faktoren achten und Resilienz trainieren. © AustralianDream/stock.adobe.com
Manche Menschen stecken Krisen besser weg als andere und wachsen sogar an Herausforderungen. Neue Forschungen zeigen: Jeder kann sich ein Stück weit gegen Widrigkeiten des Lebens stählen.

von CHRISTIAN WOLF

Lange Zeit schien es vor allem eine Frage des Schicksals zu sein, ob jemand an stark belastenden Lebenssituationen wie einer schweren Krankheit oder einer gescheiterten Ehe zerbricht oder an der Herausforderung wächst. Forscher gingen schlicht davon aus, dass der eine eben resilient ist, also einen inneren Schutzschild gegen Stress und Krisen besitzt, und der andere nicht. Resilienz hielten sie für eine relativ fixe Persönlichkeitseigenschaft.

Weiterlesen mit bdw+
Jetzt 1 Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle Artikel des Magazins
bild der wissenschaft erhalten!
Angebot sichern
Sie sind bereits Abonnent von bdw+? Hier anmelden»
Sie sind bereits Abonnent des bdw-Printmagazins? Hier upgraden»
Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Ma|gnet|pol  〈m. 1; Phys.〉 1 nicht mit den geograf. Polen übereinstimmender Pol des Magnetfeldes der Erde 2 eines der Enden eines Magneten, an denen die Kraftlinien des magnet. Feldes ein– od. austreten … mehr

Schul|ge|lehr|sam|keit  〈f. 20; unz.〉 einseitiges theoret. Wissen

Schul|re|form  〈f. 20〉 Reform des Schulwesens

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]